Allgemein

bin ich sozial unverträglich?

An meiner neuen Arbeitsstelle sind – sagen wir mal lauter nicht ganz alltägliche Typen unterwegs. Mich wohl eingeschlossen. Wir verstehen uns sehr gut und haben auch viel Spaß miteinander. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht laut lache. Das ist gut für die Gesundheit und für die Psyche. Wir alle gehen gerne in das Büro.

Dann denke ich manchmal an meine alte Arbeitsstelle zurück, wo das leider nicht immer so der Fall war. Gut, ich bin gerne zur Arbeit gegangen, aber eher weil mir die Arbeit Spaß gemacht hat, und nicht weil meine Kollegen so lustig waren. Viel mehr sind dort einige mit einem Gesicht wie 3 Tage Regenwetter unterwegs. Alles ist schlecht, nichts ist gut. Manche Dinge entspannter sehen? – Nein, nur ganz eng und verkniffen.

Grausam sowas.

Und ich stelle fest, dass das wohl normal ist. So ist auch der Ton in Facebook manchmal echt unter der Gürtellinie und nicht gerade freundlich. Klar kann man seine Meinung sagen, aber der Ton macht auch die Musik. Müssen dann immer gleich so viele auf einen drauf hauen, nur weil einer ein Problem hat? Muss es alles öffentlich sein und kann man nicht mal manches hinter den Kulissen klären? Nein, das geht nicht.

Und ich habe darauf einfach keinen Bock mehr. Immer weniger und ich werde in dieser Hinsicht immer intoleranter. Dazu stehe ich und ich weiß schon, warum ich immer weniger auf Facebook unterwegs bin. Privat meine ich. Beruflich werde ich mich vermehrt damit beschäftigen müssen, aber meine private Freundesliste werde ich mir genau anschauen.

Sozial unverträglich? In der Hinsicht ja – aber das ist zum Glück nicht mein ganzes Sozialleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.