Blogger-Adventskalender – der 20.

Auch ich bin dieses Jahr wieder dabei. Am 20. Dezember, der für mich ein besonderer Tag ist. Ich werde nämlich heute 40 Jahre alt. PAAARTTTYYYY. Das bringt mich auch gleich zum heutigen Thema, denn eigentlich feiern wir doch an Weihnachten einen Geburtstag. Aber ganz im Gegensatz zu unseren normalen Geburtstagen soll es hier ruhig, besinnlich und feierlich zugehen. Also nicht unbedingt das was man unter einer Party versteht. Ja, klar, Weihnachten steht nicht für einen Geburtstag, sondern für Erlösung, Besinnung auf das Wesentliche und auch Continue reading →

Blender und Showköche

Ich bin mir nicht sicher, ob ich dieses Thema nicht schon mal angesprochen hatte, aber gerade jetzt zur Weihnachtsfeier-Zeit in Betrieben kommt es mir wieder hoch. Da möchte man zur Weihnachtsfeier chic essen gehen. Oder bekommt tolles und gutes Essen. Zumindest klingt es auf der Speisekarte echt toll. Sesamsegel – Wildkräutersalat, Kartoffel-Kürbisrösti, Olivenrisotto etc. Da denkt man sich WOW, klingt das lecker und toll. Wenn dann der Teller kommt, dann sieht es auch erst mal super angerichtet aus – viel Show – um: tja, was Continue reading →

Der Hexenschöffe von Petra Schier

Nachdem mein Buchblog fast einschläft, gibt es die Rezis wieder hier. Und gleich ein Gastartikel meines Mannes: Dieses Hörbuch von Petra Schier ist eine sehr emotionaler Historischer Roman  Fakten zum Hörbuch Ausgabe von: 2014 Verlag: Radioropa Hörbuch ISBN: 978-3-8368-0768-5 Hörbuchlänge: 15 Stunden 03 Minuten Inhalt Im kleinem Städtchen Rheinbach im Jahr 1636 geht wieder die Angst vor Hexenbrennungen um. Fünf Jahre nachdem der Schwiegervater des angesehens Kaufmanns und Schöffens Hermann Löher verbrannt wurde kommt wieder ein Hexenkommisar nach Rheinbach. Löher glaubt nicht an Hexerei, es Continue reading →

Ohweia, mach den Knopf zu!!!!

Diesen Gedanken hatte ich gestern etwa 7:00 Uhr morgens, auf dem Weg zur Arbeit. Da kam mir ein etwas älterer und korpulenterer Herr entgegen, der an seinem Hemd nicht den üblichen Knopf direkt am Hals offen hatte, sondern sogar noch zwei weitere Knöpfe geöffnet hatte. So hatte ich ungehinderten Blick auf seine nicht vorhandene Brustbehaarung und noch mehr. Aber will ich das sehen? So schnell konnte ich meinen Blick gar nicht abwenden, wie mir sein Dekolleté anspring. Da war dieses tief ausgeschniettene T-Shirt des jungen Continue reading →

Englisch im Wandel der Zeit

Damit meine ich jetzt nicht die Sprache an sich, sondern wie wir im Laufe der Jahre damit umgehen (müssen). Leider ist es bei vielen Schülern noch nicht in den Köpfen angekommen, dass sich der Umgang mit der Sprache Englisch stark gewandelt hat, meine Jungs nehme ich davon gar nicht unbedingt aus. Zumindest einen davon…. Früher Als ich noch in die Schule ging und  Englisch lernen musste, gab es außerhalb der Schule kaum bis keine Anwendungsmöglichkeiten. Englische Lektüre – gab es wenn dann in England oder Continue reading →