Allgemein

Schulupdate

Eigentlich ist es ja höchste Zeit, mal wieder etwas über die Schule der beiden Jungs zu schreiben.

Aber es ist so unaufregend, so normal und ohne irgendwelchen auf und abs, dass ich es schlichtweg vergessen habe.

 

Der Große:

Der Schritt von der Realschule ins Gymnasium hat ihm gut getan. Nun muss er zumindest ansatzweise lernen. Vor allem Französisch, welches nun sein schwächstes Fach ist und bei dem er kräftig aufholen muss. Aber es wird und so gefällt es ihm nun recht gut. Soweit einem die Schule als Schüler so gefallen kann.

Mich störren eher die vielen Unterrichtsausfälle aber da sind Mutter und Sohn geteilter Meinung.

 

Der Kleine

ist immer noch im Landschulheim Elkofen. Er macht dort weiterhin gute Fortschritte. Nun in der 7. Klasse gibt es viele Fachlehrer. Noch hören wir nichts negatives, dass er damit nicht zurecht kommen würde. Es gibt ein paar neue Lehrer, einige sind super, eine war nicht so das Gelbe vom Ei, sagen wir es mal so. Diese Lehrkraft ist aber bereits wieder ausgeschieden. Bin nun beim nächsten Elternsprechtag auf den Ersatz neugierig und wie sie den Mist, den die andere gemacht hat wieder ausbügelt. Denn das ist dort immer noch so, es wird nach Lösungen gesucht und nicht einfach klein beigegeben.

In der Gruppe selbst gefällt es ihm sehr gut, ob wohl er und sein Zimmergenosse momentan die einzigen beiden Jungs in der Mädchengruppe sind. Mal schauen wie lange es ihm noch so gut gefällt. Die Option vielleicht mal die Gruppe zu wechseln haben wir.

 

Wie gesagt, alles ruhig und normal, wie man es sich halt in einer normalen Schule vorstellt – beim Großen wie beim Kleinen.

Ein Kommentar

  • Mel

    Hey Mella,

    Das sind doch aber auch super Nachrichten. Es muss ja nicht immer alles schlecht sein oder man ärgerte sich, um einen Artikel zu schreiben. Freut mich für dich!

    Lg Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.