Allgemein

Weihnachtsstimmung

Na, kommt ihr schon in Weihnachtsstimmung oder habt diese sogar schon?

Ich finde es dieses Jahr irgendwie so sureal. Einerseits ja, absolut mit Schnee, tollen Adventskalendern, Buchwichteln etc.

Andererseits – irgendwie auch nicht – so von der Arbeit etc. her.

Das liegt vielleicht auch daran, das ich nicht Radio höre. Denn gerade zu dieser Jahreszeit bedeutet Radio für mich schon fast Höchststrafe, weil immer die gleichen hässlichen Weihnachtslieder laufen. Je näher an Weihnachten desto mehr. Deshalb habe ich das Gerät fast nie an.

Weihnachtsaktivitäten

Bei uns stehen in den nächsten 2 Wochen auch einige Weihnachtsaktivitäten, so nenne ich es mal, an. Heute Weihnachtsbasar in der Realschule. Eher weniger weihnachtlich, dafür ausgelassen und fröhlich. JUHUHU, ich habe ja eine Allergie gegen zu viel Besinnlichkeit / geheuchelte Besinnlichkeit. Jede Klasse macht einen eigenen Stand. Bei der Klasse meines Sohnes gibt es Cocktails. Na, da bin ich ja mal neugierig.

Am Freitag werde ich, wenn ich auf dem Rückweg vom Internat bin, mit dem Kleinen unseren Weihnachtsbaum kaufen. Wir holen ihn schon seit ein paar Jahren von einem Bauern, der die Bäume entweder von hier aus der Gegend oder vom Grundstück seiner Schwiegereltern in Niederbayern holt. Diese hat er frühestens Mitte November geschlagen, je nachdem wie der Mond steht. Man kann daran glauben oder nicht – aber nadeln tun die nie und wir haben echt oft einen super schönen, haltbaren und recht günstigen Baum. Er schneidet ihn sogar immer frisch nochmal an, damit er Wasser ziehen kann.

Am Samstag ist wieder ein Pflichttermin – einer der schönen Art wohl gemerkt. Es kommen die Perchten in unsere Stadt. Ja, die Vorweihnachtszeit ist nicht besinnlich und leise, sondern wild, laut und stürmisch. Denn wir möchten ja schöne Weihnachten erleben und daher müssen erst mal die bösen Geister und schlechte Gedanken ausgeräuchert werden und verbannt werden. Das ist die Aufgabe der Perchten, die Wasserburg mit einem Schutzzauber schützen werden. Eine tolle Sache und macht jedes Jahr einen Heidenspaß. Danke mal an dieser Stelle, an die Perchten aus Laufen, die uns besuchen kommen.

Nächste Woche wird es dann ruhiger und nur noch eine Weihnachtsfeier steht an. Typischerweise genau an meinem Geburtstag. Nun ja es ist halt der Donnerstag vor den Ferien und da ist immer die Weihnachtsfeier im Internat und dann dürfen die Kids auch schon nach Hause. Der Kleine hat am Freitag also frei, während der Große noch in die Schule muss. 

Weihnachten

Und dann -spätestens dann bin ich sicher in Weihnachtsstimmung und mal schauen, wann die Jungs den Weihnachtsbaum schmücken. diese Arbeit haben die Kinder irgendwann mal für sich eingefordert und jaaaaa, sie machen es super  und ich mag den Job eh nicht. Wunderbar. Man merkt, wie viel Spaß es ihnen auch macht.

Hier gibt es dann am 24. den letzten Artikel bevor ich ein wenig Pause mache. An Weihnachten blogge ich sowieso nicht und bin auch im Netz recht ruhig. Mal schauen, wie lange danach noch. Denn bereits am 2. Weihnachtsfeiertag beginnt der Skikurs des Großen.

Nun ja. Dann gibt es halt dann da den Braten – ausgehungert ist er ja dann dafür.

Die Geschenke werden wir vielleicht sogar teilweise erst am 1. Weihnachtsfeiertag aufmachen. Zumindest ich plane es so, denn so kann ich die Geschenke meiner Familie gut auch von den Wichtelgeschenken trennen und beides gut würdigen.

 

Und bei Euch? Schon in Weihnachtsstimmung? Mögt ihr die Adventszeit auch eher lebhaft oder braucht ihr die Besinnlichkeit – auch wenn sie fast nicht realisierbar ist?

3 Kommentare

  • Iris

    Weihnachtsstimmung wird momentan bei mir auf die Wochenenden verbannt. Es ist einfach noch zu viel Unweihnachtliches zu erledigen, v.a. bei der Arbeit. Am nächsten Wochenende gehe ich dann aber zu einer Freundin mit weihnachtlicher Lesung, Wichtelei und Feuerzangenbowle. Und am 4. Advent haben sich die Muttis (und ein Papa) unserer Damenhockeymannschaft verabredet. Die Mädels spielen etwa 150 Autobahnkilometer entfernt und wir sind dabei im adventlich geschmückten VW-Bus mit 4 Kerzen, Weihnachtsliedern zum Mitsingen, Glühwein (natürlich nicht für den armen Fahrer) und Plätzchen. Wird sicher spaßig.

  • CogitoLeider

    Hihihi, ich habe gerade geschätzte zwei Stunden Radio gehört, seit längerer Zeit mal wieder, und kein einziges Mal ‚Last Christmas‘ gehört, ich bin begeistert. Manchmal muss man sich einfach nur trauen 😉

    • Melanie

      Mich nerven andere Weihnachtslieder auch. Gut dass ich beim Autoradio immer zwischen zwei Sendern wechseln kann. CD – geht nur wenn er Lust und Laune hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.