Allgemein

Das Chaos hat uns fest im Griff

Leider wird es immer noch nicht ruhiger im Hause Trampelpfade. Jedes Wochenende ist etwas neues geplant und auch während der Woche läuft nichts seinen geregelten Gang.

Und sobald man irgend eine Ahnung hat, wohin es in der nächsten Zeit wohl geht, wird ein paar Tage später durch irgendetwas alles wieder aus der Bahn geworfen. So planen wir – schmeissen um und hängen in  alle Richtungen einfach nur in der Luft.

Dies macht langsam keinen Spaß mehr, vor allem, weil es uns ja seit Weihnachten so geht.

Ach ihr wollt Beispiele?

Nun z.B. der Geburtstag vom Großen. Erst wollten wir ins örtliche Schwimmbad. Hallenbad aber auch mit großen Außenbereich und Minigolfanlage. Ideal um eine Horde 12-jähriger zu beschäftigen. Doch ein Wochenende davor – Blinddarm-OP vom Kleinen, der nun nicht mehr baden darf. Was tun? Doch alle ins Schwimmbad? Oder doch lieber etwas anderes? Wir haben lange überlegt, Alternativen gesucht – aber keine wirklichen so kurzfristig gefunden. Dann fängt auch noch der Große das Husten an. Noch fieberhafter nach Alternativen gesucht – das Ergebnis war: wir landeten im Schwimmbad. Mein Mann, der Kleine und ich im Trockenen, die Freunde vom Großen und er selbst im Wasser unterwegs. Der Husten ist zum Glück nicht schlimmer geworden.

Oder anders Beispiel.

Wir haben Probleme mit der Nordwand. Nicht unterkellert, nicht richtig isoliert – das Ergebnis: feucht und Schimmel. Seit etwa 10 Jahren kämpfen wir um die Trockenlegung. Nun soll es endlich soweit sein. Oder nicht? Doch wahrscheinlich schon Die Frage ist nur wie. Von Außen ist nicht, da wir so einen netten Nachbarn haben, der uns nicht an das Haus ranlässt. Also von Innen.Doch welche Methode? Bauteilerwärmung, Inkektionen, Isolierung?

Der erste Architekt hat sich nun auch noch das Leben genommen und wir haben einen neuen Architekten, der sich nun der Sache annimmt. Dieser muss sich aber nun komplett wieder in die Materie einarbeiten. Die erst ins Auge gefassten Pfingstferien sind nun sicher nicht mehr möglich, die Sommerferien evtl. schon. Es ist auch nicht klar, in wie weit wir die betroffenen Zimmer räumen müssen oder ob wir gar die Wohnung verlassen sollen. Wenn ja, für wie lange.

Funktioniert es dann während unserer Urlaubstage in den Sommerferien. Und diesmal haben wir leider nur am Anfang bekommen, also zur Hauptsaison. Gegen Ende der Ferien profitieren wir Bayern ja normalerweise bereits von der Nachsaison.

Natürlich haben wir bisher auch nichts buchen können.

Wir wissen ja noch nicht mal wohin!

So macht Urlaub wirklich keinen Spaß und ehrlich gesagt behagt es mir auch gar nicht, meine Wohnung zu verlassen und ich weiß dass jede Menge fremder Menschen da durch laufen. Zum Glück haben wir die Möglichkeit einen Teil der Wohnung abzuriegeln. Und ehrlich gesagt, würde ich auch am liebsten hier bleiben und notfalls im Garten zelten, wenn, ja wenn nicht auch unser Badezimmer betroffen wäre. Und Gartencamping mit Dixiekloo und Gardenadusche  ist aber auch nicht so mein Fall.

Tja, da hängen wir nun. Sollen wie die Kinder in ein Ferienlager schicken oder zusammen wegfahren? Klappt das mit dem Termin so?

Wir wissen es nicht und uns läuft die Zeit und die freien Plätze davon.

Wir leben im Chaos.

8 Kommentare

  • Sylvia

    Oh je !

    Ich verstehe dich bestens, solche Zeiten sind schwer auszuhalten.

    Mir hilft da nur ein bißchen mein Mantra: Auch wenn’s heute mal wieder besch*** war – morgen ist ein neuer Tag.

    Ich wünsch‘ euch viel Kraft !

    • Mella

      Danke Sylvia,
      im Moment heißt es einfach nur aussitzen und das Beste daraus machen. Irgendwann kommen auch wieder ruhigere Zeiten. Hoffentlich.

  • yvonne

    na das klingt ja „spannend“ 🙁

    ich würde die kids ins ferienlager schicken.
    und wenn dann doch alles klappt und unverhofft besser kommt, dann macht ihr euch eben zu zweit ein paar schöne tage.

    ich verstehe nur nicht ganz was ein architekt damit zu tun hat??

    habe leider überhaupt keine ahnung von baugetrödel, vielleicht ein paar leserherren?? 🙂

    bin gespannt wie es weitergeht (aber ohne schadenfreude, sondern mit gedeckter neugier)

    • Mella

      Die Idee mit dem Urlaub zu zweit hatten wir auch schon, doch da streiken die Kids, denn wir könnten ja was schöneres Erleben als sie……

      Architekt, evtl. Bauphysiker, Hausverwaltung, Eigentümergemeinschaft und diverse Fachfirmen….. Alle wollen unsere Wand

  • Iris

    Du arme, das sind ja mehr als Kleinigkeiten, die da bei euch grad anfallen. Das Trockenlegen von Wänden kann ein Fass ohne Boden sein, weiß ich aus eigener Erfahrung. Jeder sagt was anderes. Drücke euch die Daumen, dass euer Sommer doch noch ein schöner wird. Die Kids würde ich auch versuchen, für ein Ferienlager zu begeistern, dann ist das Leben auf der Baustelle nicht ganz so stressig, nehm ich an.

    LG
    Iris

  • yvonne

    gemeine kinder

    oh man das ist echt krass… da kann so eine wand schon ein alptraum werden…
    ich drück euch die daumen, dass das klappt.

    lass dich nicht von deinen kids ärgern, dann fahrt ihr eben heimlich

  • Lumind

    Das Problem mit den Wänden kenn ich leider nur zu gut. Aber dass sich euer Nachbar da so quer stellt, macht das Ganze natürlich nur noch komplizierter und unangenehmer :/
    Aber auch wenn man das immer nie so gern glauben mag, wenn man in solchen Situationen steckt, es geht definitiv wieder aufwärts – vielleicht nicht sofort oder nächsten Monat, aber irgendwann kommt die Wende 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.