Produkte im Haushalt

Haarbürstenchaos

Kennt ihr das auch, dass die Haarbürsten immer mehr verdrecken? Liegt es nur an meinen Haaren, die anscheinend ein Magnet für Pollen und sonstigen Staub darstellen oder ist das normal. Ich rede jetzt nicht von den einzelnen Haaren, die man ausbürstet. Die werden ja sowieso täglich ausgezupft. Bei mir sammeln sich schon fast richtige Wollmäuse unten anden einzelnen „Stacheln“.

Damit das nicht mehr so schlimm ist, habe ich es mal mit einem Kamm probiert. Geht erstaunlich gut und lässt sich deutlich besser sauber halten. Aber eine schöne Haarbürste ist mir doch lieber.

Und dann steh ich wieder vor dem Regal und weiß nicht welche der Haarbürsten ich nehmen soll. Rund, eckig, aus Holz oder besser Plastik. Für kurze Haare, für Locken für lange Haare etc. Okay, ich habe halblange Haare, weder lockig noch glatt und fein sind sie auch nicht.  Öhm… Und nun? Nehme ich wieder die, die mir einfach am besten gefällt oder suche ich doch etwas was ansatzweise zu mir passt.

Und wer nimmt sie dann noch? Mein Mann mit eindeutig langen und feinen Haaren, mein Sohn mit kurzen Haaren?

Also Optik .

Doch diesmal halte ich sie sauber.

So wie die anderen auch. Wenn das nur so einfach wäre.

Wie machen das eigentlich Friseure? Angeblich nur mit Shampoo? Das soll gehen, reicht es aus? Vielleicht doch erst mal testen ob nicht die bisher geliebten Haarbürsten zu retten sind. Die soll aber nur mit Plastik- oder Holzbürsten so funktionieren, wobei bei den Holzbürsten evtl. der Lack leiden kann. Naturborsten soll man anders reinigen, doch die habe ich eh nicht.

Also Shampoo einfach auf die Bürsten? Schäumt das dann? Oder sollen sie lieber mit mir in die Dusche? Dann könnte ich sie auch noch schön mit den Borsten aneinander reiben und wenn es dann spritzt ist es auch egal. Gut nun so. Gestern waren wir gemeinsam Duschen. Meine Haare schön eingeschäumt und mit der einen Bürste links Schaum absammeln und mit der anderen Bürste rechts.

Dann reiben. Längs, über Kreuz, quer, zickzack. Was halt gerade Spaß macht. Dann abbrausen.

Und…

und sie sind wirklich wieder schön geworden. Zum Trocknen mit den Borsten nach unten gelegt und als sie dann trocken waren nochmal miteinander gerieben, damit die restlichen Flusen noch rauskommen.

Tata – saubere Haarbürsten.

So, irgendwann kann ich mir dann richtig gute und hochwertige Bürsten kaufen, jetzt nachdem ich weiß wie sie wieder sauber werden.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.