Allgemein

Irgendwie vom Fußballvirus infiziert

Zum Glück noch nicht zu stark, um gleich mal alle Illusionen zu rauben.
Jedoch ist es so, dass in meiner Familie der männliche Part gerne Fußball schaut, und da diese in der Überzahl sind – ziehe ich den kürzeren. Nein ich weigere mich in jeden Raum einen Fernseher zu haben.
Mein Mann  und ich haben seit vielen eine gute Abmachung, doch drängen sich die Kids immer mehr dazwischen und tja, was tun.

Ganz einfach – sich mit Fußball anfreunden und arrangieren.

Letztes Jahr habe ich dazu die „Netzliga“ entdeckt. Doch ich als totaler Anfänger wollte mich nicht blamieren und habe meinen Mann vorgeschickt. Er hat einen grandiosen letzten Platz gemacht.  Also das kann ich ja wohl auch! 

Dazwischen kam die EM. Meine Freundin und ich saßen zu Weihnachten zusammen und überlegten, wie wir die Zeit am Besten mit unseren Männern aushalten. Denn so anstrengend meine 3 Männer auch sein können – ihr Mann sticht sie alle zusammen nochmals locker aus. Speziell dann zur EM.

Das Ergebnis kennen einige von Euch – EM-Abseits. Also ich muss sagen, während dieser Zeit habe ich nicht nur viel gelernt und mich mit Fußball beschäftigt, nein ich habe auch noch einen gewissen Spaß daran gefunden. Und beim anschließenden Tippen bei der EM habe ich gar nicht so schlecht abgeschnitten, was mich selbst auch am meisten Verwundert hat.

Und nun nehme ich selbst bei der Netzliga teil. In Konkurrenz zu meinem Mann!

Das schöne an diesem Spiel ist, man stellt am Anfang der Saison eine Mannschaft zusammen. Dafür hat man 30 Millionen. So viel Geld wollte ich immer mal ausgeben.  Tja und dann muss man hoffen und warten, wie die eigenen Spieler denn so spielen. Ich habe mich deshalb für eher kleine Clubs entschieden, wo ich davon ausgehen kann, das die von mir gewählten Spieler hoffentlich auch eingesetzt werden und nicht auf der Reservebank versauern.

Die Spieler wurden von verschiedenen Clubs wie etwa Bayern, Hamburg, Fürth und was sonst so in der Liga ist zusammengestellt, bewertet mit Preisen versehen und in Kicker eingestellt. Also habe ich hier schon mal einen Anhaltspunkt gehabt. Die komischen Punkte daneben haben mir nichts gesagt, also habe ich sie frisch fröhlich ignoriert und mich auf Namen spezialisiert, die mir von Reporterschreien im Gedächnis geblieben sind.

Und wie werde ich abschneiden? Berichte gibt es hier oder ihr spielt selbst mit. Jeder Blogger darf mitmachen. Dann seht ihr wo die Trampelpfade zu finden sind. Wie es geht steht hier und Anmeldung ist bis zum 24. 8. möglich. Ich sehe Euch dort!

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.