Der Bauch muss weg

Experiment 52 – Woche 38

Vor einiger Zeit hatten wir mal ein Thema – Aufräumen. Jeden Tag ein wenig. Es wurde immer weniger, bis es wieder dezent eingeschlafen ist. Da es aber wirklich sinnvoll war und auch viel gebracht hatte – der nochmalige Versuch:

Neuerung der Woche

Jeden Tag 1/4 bis 1/2 Stunde aufräumen.

War leider wieder ein Schlag ins Wasser. Das einzige was sich wirklich verändert hat – jeder ist nun für einen Bereich in der Wohnung verantwortlich und ich habe angefangen die Küche umzukrempeln. Jeden Tag ein wenig und etwas. Doch musste ich bei meinen Männern eine treibende Kraft sein, doch das ist ja genau das, was ich nicht mehr will.

Sport

Ich war letzte Woche nur zwei mal. Am Dienstag und am Donnerstag mit einer neuen Zumba-Trainerin. mal schauen,wie es wird. Es war viel weniger anstrengend, hat aber auch nicht so viel Spaß gemacht. Da es aber ihre erste Stunde war, werde ich ihr noch ein paar mal die Chance geben…..

Essen

Die Woche war schon besser, doch teilweise hat mir die Lust/Disziplin gefehlt. Vor allem, wenn meine Männer mal wieder….. Es kommt anscheinend die harte Zeit, wenn das Gewicht nicht mehr so sinkt, wie erhofft und die Männer keine Rücksicht mehr nehmen.

Trinken

Ging ganz gut und die 3 Flaschen schaffe ich nun öfter. Aber noch nicht immer.

Entspannung

Diese Woche habe ich sehr viel gelesen, vor allem am Wochenende. Hier blieb teilweise der Fernseher komplett aus und ich habe 3 Bücher verschlungen. Auch der Große hatte ein ähnliches Tempo.

Beauty

Zur Zeit werde ich wieder von Pickeln heimgesucht. Das nervt echt tierisch. Dafür habe ich einen neuen Nagellack ausprobiert, mal schauen, wie lange erhält 😉

Fazit

Auch bei meinen Männern hängt zur Zeit die Disziplin ganz schön durch und ich habe einfach keinerlei Lust immer die treibende Kraft zu sein. Das ist immer ein schlechter Weg. Da sie mich aber immer mehr in diese Rolle drängen wird es Zeit hier eine Notbremse zu ziehen. Die Aufgabe der nächsten Woche wird auch ganz schön hart…..

Ein Kommentar

  • Suse

    Das Problem mit dem Aufräumen kenne ich. Wir machen jetzt seit drei Wochen Samstags morgens immer gemeinsames Groß-Aufräumen. Eigentlich ist dann meistens alles soweit in ein bis zwei Stunden erledigt. Ich bin aber auch mal gespannt, wie lange wir das durchhalten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.