Der Bauch muss weg

Woche #2 Kalorienzählen

Und schon wieder ist Gewicht weg. Ja, die 3 vor dem Komma hat sich nun eingependelt und einmal konnte ich schon die 2 davor kurz aufblitzen sehen. Doch am nächsten Tag war sie wieder weg. Bei mir schwankt es ja wie verrückt mal um die 500 bis 600 Gramm herum. Doch damit kann ich ehrlich gesagt gut Leben, wenn der Trend stimmt.

Aktueller Stand

Was sich aber wirklich herauskristallisiert – ich habe früher zu wenig gegessen. Oder gleich zu viele Kalorien gehabt. So muss ich jetzt meist echt stark darauf achten, die 1300 Kalorien überhaupt zu erreichen. Von 1500 Kalorien mal abgesehen. Kein Wunder, dass ich immer mehr zugenommen habe, wenn mein Körper auf Sparfunktion geschalten hat.

So vermisse ich vom Essen her im Moment überhaupt nichts und nur bei dem Süßkram, den meine Männer sich ab und an wünschen, gibt es nichts für mich. Obwohl gestern habe ich auch eine Kugel Eis bekommen, damit ich überhaupt auf die Kalorienmenge komme.

Das einzige was nervt, ist das Kalorienzählen. Dank Daggi habe ich mir den Kaloma geholt. Dies ist ein kleines Softwareprogramm, welches einen guten Teil der leidigen Rechnerei übernimmt. Zumindest nutze ich ihn in der Hinsicht, dass er mir am Sonntag meine Rezepte ausrechnet, welche wir nächste Woche kochen möchten. Das ist schon mal viel wert. Ansonsten bleibe ich schön bei Papier und Stift, denn diese nerven mich immer auf dem Esstisch und so trage ich wenigstens brav ein.

Auf jeden Fall habe ich wieder gut abgenommen und Essen waren wir auch und es ging echt gut.

Aussicht auf nächste Woche

Ostern steht vor der Türe. Ich bin schon echt neugierig, wie es wird. Die ausgesuchten Rezepte sind bis jetzt okay, und auch die Gerichte, die wir beim Dinner fo(u)r Blogger kochen müssen sind noch human. Das ist gut so, bis auf den Nachtisch. Doch da es an diesem Tag eh Salat geben soll und unser Kleiner wieder da ist, dürften auch hier die Kalorien machbar sein. Wahrscheinlich schaue ich abends wieder ungläubig auf meine gefutterten Mengen und greife wieder zu Gummibärchen, um auf die gewünschte Summe zu kommen.

Verzichten werden wir an Ostern erst mal auf nichts, ich muss halt schauen, wie ich mit den Zwischenmahlzeiten haushalte. Zum Glück muss ich eh sagen, dass meine Männer gerne kalorienarm essen und das auch von sich aus einfordern. Wie etwa auch unsere Spinattorte. Diese ist gar nicht so schlimm, genauso wenig wie der gewünschte Salat. Ja richtig gehört, meine Kinder wünschen sich Salat.

Also bin ich guter Dinge, was das Essen anbelangt und vor allem Dingen sehr neugierig, wie es an Ostern und mit Nachtisch und Co läuft.

Sport

Bäh Ferien und somit hängt mein Sportprogramm wieder. Nun ja, so ist es halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.