Bücher Bücher

Der Henker von Lemgo von Bettina Szrama

Bücher, Bücher, Bücher. Im Moment bin ich voll im Bücherwahn. Besonders schlimm war es am Wochenende, als ich die ganzen Bücher für das Buchwichteln verpackt habe.  Am liebsten hätte ich alle behalten, oder zumindest gelesen.  Aber dies war mir nur bei einem vergönnt (also es gibt ein von mir gelesenes Buch als Geschenk – ich hab aber vorsichtig gelesen)

Der Henker von Lemgo

ein historischer Roman um den Henker von Lemgo, der in der Stadt Lemgo tätig war, als diese durch die strengen und vielen Hexenprozessen aufgefallen ist.

Obwohl das Buch der Henker von Lemgo heißt, ist die Hauptperson dieses Buches Maria. Eine sehr schöne Frau, die die Begehrlichkeiten des Bürgermeisters weckt. Da sie diese aber nicht befriedigt, sondern stolz und mit erhobenen Haupt trotzt, macht sie sich nicht nur den Bürgermeister zum Feind. Bereits vorher hat ihre Art einigen Neid und Missgunst hervorgerufen.

Zu jener Zeit war es anscheinend ganz einfach als Hexe zu brennen. Oft reichte nur ein Gerücht und ein paar falsche Aussagen dazu und schon gab es so viel Folter, bis alles gestanden wurde. So war es für die hohen Herren oft ein leichtes sich Gegner vom Leib zu halten.

Erzählt wird in dem Buch das Leben der Maria. Die bereits als Jugendliche die ersten Feindschaften hatte und sich trotzdem behaupten konnte. Auch weil ihr Vater recht einflussreich war. Trotzdem war es für sie nicht leicht. Denn aufgrund der Gerüchte, dass sie eine Hexe sei, wollte sie kein Mann heiraten (und alleinstehende Frauen waren sowieso Hexen).

Als sie trotzdem einen Mann bekam – und durch seinen Fleiß auch selbst Reich wurde – kam noch Neid hinzu.

Und der Hexenprozess begann…….

Mehr will ich an dieser Stelle wirklich nicht verraten.

Der Henker von Lemgo basiert auf eine wahre Geschichte, den Henker hat es wirklich gegeben und die Stadt Lemgo blickt auf eine ziehmlich unrühmliche Geschichte der Hexenverbrennung zurück.

Fazit

Das Buch ist sehr flüssig und auch spannend geschrieben. Ich habe eine Weile gebraucht, um mich auf die Geschichte einzulassen. Normalerweise bin ich ja eher der Krimileser. Doch das Buch ist wirklich sehr gut. Die Autorin bemüht sich auch sehr auf die alte Sprache einzugehen (so werden alte Briefe oder Gedichte abgedruckt) und sie zeigt die Zeit wie sie wirklich war. Nicht nur das verklärte Mittelalterbild wie es in vielen andern Büchern leider vorkommt.

Ich gebe daher

4 Raben

 

 

Für Liebhaber historischer Romane wohl ein Muss. Für Krimifans eine nette Abwechslung – aber es fehlt hier der brutale Kick. Zwar gibt es hier auch Tod und Leichen – aber die „Mörderjagd“ fehlt – also dieses Mitfiebern. Vielleicht liegt es bei mir auch daran, dass ich keine Person gefunden habe, mit der ich mich identifizieren kann. Denn ich wäre sicher als Hexe hingerichtet worden – denn ich kann meine Klappe nicht halten. Die Kunst der Maria ihre Meinung zu sagen und trotzdem beliebt zu sein – blieb mir bisher verborgen.

Morgen gibt es schon wieder Bücher. Und zwar das von 52 Bücher. Hier wollte ich diese Woche nicht aussetzen, aber ich möchte Euch auch dieses Buch nicht vorenthalten, welches ihr beim Buchwichteln gewinnen könnt. Danke hier an Bettina, die dieses Buch gespendet hat. 

Übrigens- Bettina Szrama wichtelt auch mit!!!!!!

 

 

5 Kommentare

  • Maria

    Danke für die interessante Buchbewertung. Ich suche derzeit noch nach ein paar Büchern, die jetzt für die Herbstzeit geeignet wären und werde mir das Buch wohl bestellen, von der Beschreibung her scheint es meinen Geschmack gut zu treffen :-).

  • Bettina Szrama

    Hallo, Mella,

    Vielen Dank für die schöne Weihnachtskarte eingeschlossen das kleine Überraschungsgeschenk. Es zeigt mir bereits an, an welcher Stelle ich mich befinde, wenn ich mir vorm Schlafengehen meine neuste Lektüre zur Hand nehme. Deine Seite ist immer wieder ein Lesespaß wert. Ich finde Dein Blog ist sehr schön und recht witzig gestaltet und geschrieben, besonders was die TIere betrift. Mach weiter so! LG. Bettina Szrama Autorin

    • Mella

      Hach, das ist lieb von Dir und geht runter wie Öl! <3
      Meine Tiere wünschen Dir auch eine schöne Weihnacht und schönen Gruß vom Oskar (Kater) er hat absichtlich das Garn in Ruhe gelassen…..
      Lucky sitzt daneben und schaut recht intelligent (versucht es zumindest) und meint "Ich stelle sowieso niiiiiiieeeeee etwas an"
      Ah ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.