Allgemein

Arbeiten in den Ferien und Fastenzeit

Eine intensive Woche liegt nun hinter mir. Viel Arbeit, die Kinder in den Ferien und auch einige Neuerungen.  Nun ja, so neu sind die Neuerungen ja gar nicht, denn den vermehrten Sport mache ich ja schon länger, doch nun waren die Kinder halt auch noch da. Obwohl, es ging ganz gut und die Kids sind auch mal kurz in die Kinderbetreuung gegangen und vorher noch mit dem Hund, so dass ihnen die Zeit auch nicht so lange wurde.

Also Sport in den Ferien – schon mal kein Problem.

Anders sah es mit dem Kochen auch. Ich bin in letzter Zeit anscheindend ganz schön faul wieder geworden, so dass es für mich wieder ein wenig ungwohnt war wieder richtig zu kochen. Doch es wurde vermehrt Gemüse gefuttert und die Einkaufskosten waren erstaunlich günstig. Heute muss ich auch zzum Einkaufen, habe nur noch keine Ahnung wann ich das schaffen werden. Zur Not am Spätnachmittag 🙂 Was mir aber sehr viel Freude bereitet hat, war das gestrige Abendessen. Es gab mediterane Paprika aus dem Ofen und obwohl es sich um ein Gericht handelt das fast nur aus Gemüse (von etwas Feta mal abgesehen) besteht, waren alle meine Männer hellauf begeistert und sogar der Kleine hat den ganzen Teller leergefuttert. Und das bei Gemüse!!!! Sehr schön.

Das Rezept veröffentlicht der Große demnächst auf seinem Blog schmankerl.info . Wieso sein Blog wedet ihr jetzt fragen. Ganz einfach, ich habe ihn an ihn abgetreten. Nachdem er mir ständig in den Ohren gelegen ist, dass er einen eigenen Blog haben möchte, habe ich gesagt, dass er diesen Blog weiterführen könnte, da Essen sowieso sein Hobby sei. Was im Scherz gemeint war, wird nun von ihm umgesetzt. Ernsthaft und mit viel Fleiß. Und was das allerlustigste ist, sein Freund macht auch mit. Jetzt führen zwei Jungs in Teenagerjahren einen Blog über Essen. (Zu den anderen Themen sind sie nämlich noch nicht gekommen. ) So lange sie das so gut machen, wie bisher habe ich nichts dagegen und die zwei würden sich echt über ein paar Kommentare freuen. Morgen wird dann wahrscheinlich auch das Rezept zu den Paprika dort veröffentlicht werden, heute steht schon ein anderer Beitrag auf dem Plan und Alex hat auch schon wieder einen Text geschrieben. Wenn die so weiter machen, müssen die fast 2 Artikel am Tag veröffentlichen. Nun ja nicht ganz, denn jetzt beginnt wieder die Schule und die Freizeit wird wieder etwas knapper werden.

Was das Faulheitsfasten angeht, so haben wir diese Woche mal die ganzen Spiele durchsortiert und aussortiert. Zudem die einzelnen Karten mal wieder zusammengefügt und nun wartet ein ganzer Wäschekorb voller Spiele darauf aus der Wohnung entfernt zu werden. Da am Wochenende Kinderkleidermarkt ist, werden wir dort erst mal unser Glück versuchen, bevor wir die Sachen spenden. Über ein wenig zusätzliches Taschengeld freuen sich die Kinder sicher.

Zum Joggen gehen wir auch noch brav 2 mal die Woche und ansonsten hänge ich wieder an einem Projekt fest. Diesmal ein bereits vorhandenes älteres Projekt von uns, dass ich nun doch weiter fortführen und erweitern möchte. Hier steckt dann auch noch viel Arbeit und wohl auch Lehrgeld drin. Genaueres dann darüber bei nachsitzen.org wo ich dann über meine Erfahrungen und mehr bloggen werde. Ach ja – um welches Projekt es sich handelt – dazu kommt ein extra Blogbeitrag, wenn ich dann soweit bin, dass ich es ansatzweise herzeigen kann.

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und die erste Fastenwoche ist schon wieder rum. Jetzt sind es nur noch 6 Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.