Tiere

Lucky eigentlich ein lieber Hund

Warum nur eigentlich ein lieber Hund? Ganz einfach, ich sehe seine Fehler jeden Tag. Wie etwa daß er Autos anbellt, an der Leine zieht, der Katze das Frühstück wegfrißt oder daß er beim Einkaufen bellt.

Diese Fehler stören mich, auch wenn ich teilweise sein Verhalten verstehen kann. Sie sind aber auch sehr schwer abzutrainieren.  Dann treffe ich andere Hunde, die genau diese Probleme nicht haben und still, brav und geduldig warten, bis Frauchen oder Herrchen aus dem Geschäft kommen. Dann packt mich ehrlich gesagt der Neid.

Obwohl, wenn ich genau nachdenke, sind das aber auch so ziehmlich die einzigen Fehler, die unser Hund hat. Er hat keinen Jagdtrieb, läuft nicht weg, zieht nur anfänglich an der Leine, weil er sich so aufs Gassigehen freut und würde nie im Leben ein Kind anfallen oder anknurren.  Zum Anderen hört er einigermaßen gut. Auf mich, genauso wie auf die Kinder oder sonst jemand anderen. Okay, er macht nicht unbedingt Platz, aber er bleibt zumindest stehen. Das ist für mich okay so, ich will vielleicht auch nicht meinen Bauch oder nackten Po auf die nasse Straße setzen oder in den Schnee.

Eigentlich ist unser Hund wirklich brav und lieb. Er läßt sich von den Kindern alles gefallen. Er mag es wenn es laut ist. Er akzeptiert, wenn ein Mensch Angst vor ihm hat (z.B. begrüßt er meine Freundin sehr zurückhaltend, da er genau weiß, nur so wird er gestreichelt). Ängstliche Kinder schaut er dann oft nur an und legt ihnen einen Ball vor die Füße. Entweder der Ball bewegt sich oder nicht. Beides ist für ihn okay.

Auch Radfahrer haben nichts vor ihm zu befürchten. Er bleibt auf seiner Seite und schnüffelt noch eine Runde. Das Gleiche gilt auch für andere Tiere. Wir haben ihm mal eine Maus vor die Nase gehalten, die war absolut uninteressant für ihn, er hat nur geschnüffelt. Katzen liebt er abgöttisch, auch wenn diese Liebe nicht immer erwidert wird.

Ich weiß, nicht jeder Hund ist so brav wie er und manche machen erheblich mehr Probleme.

Wenn wir also so einen tollen Hund haben, den wir überall mitnehmen können (auch dahin wo es laut ist) warum bin ich nicht zufrieden? Muß alles immer 100% toll sein?

Nein muß es nicht! Doch wurde ich als Kind immer dazu angehalten mit den Besten mitzuhalten. Dies habe ich oft nicht geschafft und entsprechend ist mein Selbstbewußtsein.

Doch habe ich teilweise auch die gleiche Erwartungshaltung. Ich arbeite allerdings fleißig daran nicht immer und überall 100% zu erwarten. Im Gegenzug werde ich auch nicht immer versuchen 110% zu geben und mich auf meine Stärken besinnen.

Als Mutter und Frauchen werde ich auch die Stärken meiner Kinder, Tiere und Mitmenschen mehr beachten und über die Fehler hinwegsehen.

Sobald man einen Fehler erkannt hat, kann man daran Arbeiten. Falsch ist es zu meinen, daß man keine Fehler hat und macht oder sie einfach ignoriert.

2 Kommentare

    • Mella

      Hallo Norbert, leider ist unser Hund ein Zappelhund und hält so selten still. Man muß ihn zum Fotografieren meist mit einem Ball hypnotisieren, doch dann schaut er meistens immer gleich (blöd). Ich werde aber noch öfter über unseren Hund schreiben und dann immer wieder neue Bilder von ihm einfügen.
      Hier kannst Du noch eine Beschreibung von Lucky und ein Foto von ihm sehen. Das ist so ein „Hypnosefoto“
      Gruß Mella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.