Allgemein

10 – Dinge Blogparade

Eine sehr nette Blogparade habe ich bei spannendes im Netz entdeckt. Und zwar muss man hier immer 10 Dinge zu einem Thema nennen. Um teilnehmen zu können, soll man gleich mit folgenden Thema aufwarten:

10 DINGE, die mich dazu bewegt haben an der 10 DINGE – Blogparade teilzunehmen

  1. Ich ToDo-Listen liebe und generell mal Listen hier im Blog schreiben möchte
  2. Ich es gut finde wenn ich mir 10 Punkte zu einem Thema überlegen muss – so schaut man vielleicht doch leichter mal über den Tellerrand hinaus
  3. Leute kennen lernen
  4. Weitere Betrachtungsweisen von anderen Teilnehmern sehen
  5. Dabei tolle neue Blogs entdecken
  6. Diskussionen anfachen
  7. Was neues probieren
  8. Themenvorgaben nutzen (muss mir nix neues ausdenken *hehehe*)
  9. weil ich es eine witzige Idee finde genau 10 Punkte zu haben. Nicht weniger, nicht mehr.
  10. Damit ein neuer Schwung in den Blog kommt

12 Kommentare

  • Conny

    Hehe, also deinen ersten Punkt verstehe ich ja nicht ganz.
    Ich hasse ToDo-Listen, mein ganzer Schreibtisch ist mit ToDo-Postits voll …
    Am Wochenende werd ich auch teilnehmen, finde das Ganze eine coole Idee.

    • Melanie

      Doch, ich liebe meine TO-Do Liste. Da steht immer drauf, was die Woche ansteht. Das ist eine einzige Liste für die Arbeit – nicht mehr.
      Beim Essen plane ich mittlerweile auch für die Woche vor – ich hasse die Frage „was sollen wir heute kochen“ Boah, nie gab es eine Antwort.

    • Melanie

      Das mit dem Essen ist echt genial. Vor allem habe ich nun System drin – einmal die Woche Fisch, einmal Suppe etc. Das erleichtert echt vieles. Und beim Abnehmen hilft es auch.

  • yvonne

    to-do listen sind eine meiner größten schwäche und somit auch ein tropfen, der das fass zum überlaufen brachte… mir wurde geraten mir keine listen mehr zu erstellen, einfach auch um meinen leistungsdruck zu schmälern.
    aber ganz ohne kann ich nicht, aber ich versuche es nicht zu übertreiben und mache nur kleine und wirklich zu schaffende aufgaben fest.

    so eine blogparade… hm lust hätte ich ja auch irgendwie. 😉

    • Melanie

      Bei mir gibt es auch nur Wochenlisten und eigentlich ist es mehr so eine Art Stundenplan, was die Woche so für Blogbeiträge anstehen etc. und eben, halt nur für eine Woche. Und wenn ich was übertragen muss, auch nicht schlimm.

      Mir geht es in erster Linie ums nicht vergessen.

  • Diana

    Hallo Melanie,

    schön das bei der Parade mitmachst. Dein Seitenname „Trampelpfade“ gefällt mir total gut, schließlich hinterlässt man ja auch überall sein Spuren und Pfade

    Ich mag Listen auch sehr. Sie machen alles so schön übersichtlich. Und eine ToDo-Liste gibt es hier bei uns zu Hause auch. Die hängt als Post-IT immer am Monitor, damit ich sie ja nicht vergesse *g*

    Liebe Grüße
    Diana

  • Bloody

    Hallöchen Melanie,

    To-Do-Listen finde ich auch sehr hilfreich und das mit dem Essen vorplanen wollte ich auch schon lange machen… Aber irgendwie hatte sich das nicht durchgesetzt bei uns 😀

    Aber deine Punkte mit den Diskussionen bzw. mit den anderen Betrachtungsweisen finde ich auch sehr interessant – es ist schön, wenn man seine Gedanken über ein Thema mit anderen diskutieren kann, da kommt man manchmal auf Sachen, an die man vorher niemals gedacht hat.

    Liebe Grüße
    Bloody

    • Melanie

      Doch, das mit dem Essen vorplanen klappt mittlerweile ganz gut. Hat allerdings ein wenig gedauert.
      Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die verschiedenen Ansichten und vielleicht gibt es ja Diskussionen

Schreibe einen Kommentar zu Nicole Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.