Heimat

Kennst Du Wasserburg – Stadt – in Buch und Film

Dies ist nun der letzte Teil für die Stadt Wasserburg selbst. Bevor ich auf die Umgebung eingehe möchte ich Euch noch eigene Eindrücke ermöglichen. Und zwar, bevor ihr Wasserburg besucht.

Und zwar kann man Wasserburg in einigen Filmen bestaunen. Damit meine ich jetzt keine langweiligen Reportagen. Nein, hier werden und wurden schon einige (Kino-)Filme gedreht.

Dies fing schon recht früh an –

Filme

Das unheilige Haus  – mit Olga Tschechowa   aus dem Jahr 1951[aartikel]B000LPR1ZG:right[/aartikel]

Etwas neuer, dafür für Kinder:

TKKG- Mindmachine – aus 2005 – hier ist vor allem in Reitmehring gedreht worden, teilweise wurden Einstellungen wegen Hochwasser gestrichen

[aartikel]B000WEVGZW:left[/aartikel] Herr Bello –  mit Armin Rhode, August Zirner, Manuel Steitz und mehr. Ist teilweise in Wasserburg selbst gedreht worden. Im Ausschnitt habe ich schon einige bekannte Stellen entdeckt.

Damit wir Erwachsene auch nicht zu kurz kommen – noch ein paar Filme für uns:

Mein eigen Fleisch und Blut mit Veronika Ferres. In diesem Fernsehfilm kämpft Veronika Ferres um ihren Junkie Sohn. Läuft ab und an im Fernsehen.[aartikel]B000UWT8QA:right[/aartikel]

Großglocknerliebe –  aus 2002 mit Wasserburg und Tegernsee als Drehorte. Der Film lief auch bereits im Fernsehen in Pro7

Winterreise  mit Josef Bierbichler von 2006 – ein wohl recht erfolgreicher und gelungener Film

Zum Schluss noch eine Serie, die hier gedreht wurde:

Dr. Schwarz und Dr. Martin  – mit der Senta Berger aus den 90ern Jahren.

Doch nun zu den Leseratten unter uns:

Büchern in denen Wasserburg eine Rolle spielt

Hier gleich der Hinweis zum Stadtarchiv. Dort gibt es alle wissenschaftlichen Bücher zur Einsicht, so etwa 40.000 Stück. Unter anderem muss es dort eine ganz wunderbare Reiseerzählung aus dem 18. Jahrhundert geben, bei der ein Mann aus Wien irgendwo hinfährt. Hauptsache kleine grüne Stadt. Und landet dabei in Wasserburg. Er hat einen sehr wunderbaren Bericht über seine Reise und seine Eindrücke aus Wasserburg verfasst. Dieser liegt im Stadtarchiv vor.

Doch nun zu zeitgenössischer Literatur:

Ich verlinke jetzt hier einfach mal zu einer Seite, bei der sich ein Herr Huber aus Wasserburg die Mühe gemacht hat, alle Bücher aus Wasserburg zusammen zu tragen: Lesekost.de

 

Doch ein  Buch möchte ich schon auch selbst vorstellen:

Krimiserie von Christian Böhm  Löwenjagd – der erste Teil für den Detektiv Watzmann. Recht unterhaltsam und angenehm zu lesen. Habe ich selbst im Buchregal. [aartikel]3492051200:left[/aartikel]

Mittlerweile sind hier bereits mehrere Teile entstanden und sie sind glaube ich schon eine recht angenehme Lektüre für den Einstieg in Wasserburg.

Komm mit, der Inn erzählt, hatte ich ja schon bereits im Historischen Teil vorgestellt und kann ich auch hier noch einmal wärmstens empfehlen. Unterhaltsam für Kinder und Erwachsene und ersetzt auch locker einen Reiseführer.

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Iris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.