Allgemein

Ferien – Kinder, Mann und keine Zeit

Komisch, immer dann, wenn auch mein Mann zu Hause ist, vorzugsweise in den Ferien – arbeite ich so viel wie nie, werde aber hinten und vorne nicht fertig.

Liegt es an den Kindern, die immer wieder unterbrechen?

Liegt es am Mann, der mit immer neuen Ideen und „Kannst Du schnell“ daher kommt?

Liegt es an den Ausflügen, die wir ab und an unternehmen?

Liegt es an den Terminen, die wir zwangsweise in die Ferien legen müssen?

Wohl an allem zusammen und eben noch an vielen vielen Kleinigkeiten dazu. So war erst der Erste des Monats, bei dem immer Zusatzarbeiten anfallen und zudem läuft ja noch das Buchwichteln, bei dem ich auch immer wieder tätig werden muss.

Dann kommt noch der Termin am Montag, der mich den ganzen Tag gekostet hat und während Ihr diesen Text lest, bin ich wohl gerade beim Zahnarzt.

2 Tage die komplett abgehen und die ich auch wieder reinarbeiten soll.

Zum Glück dauern diese Ferien nicht gar so lange, doch für die Zukunft sollte ich mir mal was anderes überlegen.

Etwas, bei der ich auch ein wenig Entspannung ergattern kann, trotzdem teilweise die Anforderungen noch schaffe. Schwierig, aber der Mensch wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben.

Wie ist das bei Euch eigentlich so. Kennt Ihr das Phänomen auch oder sagt ihr gleich, dass Ferienzeit Erholung bedeutet und ihr nur das nötigste macht?

4 Kommentare

  • Iris

    Ich mags auch gerne ruhig, also ohne Familiengewusel im Hintergrund. Da kann man sich einfach besser konzentrieren. Beu mir ist es oft so, dass ich mir Ferien, in denen ich zu Hause fast immer was machen muss, einteile: erstmal eine Runde nichts, dann einige Zeit lang Arbeit und zum Schluss als Belohnung für Geschafftes wieder nichts.

    Wenn Leute im Haus sind, die mich ja unterbrechen könnten, fange ich oft erst gar nicht an, weil ich immer denke, dass da bestimmt gleich was dazwischen kommt. Hm, auch eine Methode, Pflichten vor sich her zu schieben……….

    • Mella

      Vor mir herschieben ist da leider nichts – ich beisse mich schon durch. Doch meist werde ich auch sauer, wenn ich ständig unterbrochen werde. Immerhin sollten die Kids groß genug sein mich auch eine Weile mal in Ruhe zu lassen.
      Vor allem beim Telefonieren.
      Aber die Ferien sind ja bald vorbei und für die Weihnachtsferien sollte ich mal drüber nachdenken, wie ich das am besten manage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.