Allgemein

Sportlich sportlich

Waren die letzten Tage für uns. Wie bereits letztes Jahr habe ich am Wasserburger Stadtlauf teilgenommen. Und diesesmal wurde ich NICHT überrundet! Ja! Auf den letzten Metern musste ich zwar noch richtig Gas geben, damit das auch so bleibt, doch ich habe es geschafft.

Aber nicht nur ich!

Nein, mein Mann ist auch mitgelaufen. Er und ich sind jeweils 3,1 km gejoggt und okay, im hinteren Drittel angekommen. Aber das ist egal, denn wir sind erst seit Februar im Training und es ging eh nur um die goldene Ananas, da hier keine Zeitabnahmen genommen wurden.

Die Kids sind natürlich auch gelaufen. Der Große hat sich von den 9,3 km verabschiedet und ist die 6,2 km gelaufen. Auch eine ordentliche Leistung! Vor allem, wenn man bedenkt, dass er in der ersten Runde eines der schnellsten Kinder war (hat einen erwachsenen sehr sportlichen Bekannten getroffen und ist mit dem gelaufen.) Als „Ausgleich“ ist er in der zweiten Runde ein wenig gegangen und ist dann auch im hinteren Feld angekommen. Aber das ist auch okay so.

Der Kleine hingegen hat an seinen 3,1 km festgehalten. Vor dem Lauf war er ziehmlich aufgeregt und ihm war regelrecht schlecht. Ob ihm das schlechte Gewissen geplagt hat, da er so Trainingsfaul ist und auch immer wieder im Training geht, obwohl wir eigentlich durchlaufen? Nun gut, diese Phase war schnell vorbei, als er einen Klassenkameraden getroffen hat und die zwei dann zusammen gelaufen sind.  Natürlich standen unsere Kids in der ersten Reihe und sind anscheinend auch schnell weg gekommen. Der Kleine war nach seinem Freund das zweitschnellste Kind auf den 3,1 km. Zumindest nach seiner Aussage, die ich sogar glaube. Nun ist er zurecht stolz.

Zum Schluss noch ein paar schöne Infos für die Statistiker:

der Jüngste Teilnehmer: 1 Jahr und 1 Tag (hat ein ganz süßes Riesenschäfchen bekommen) – Natürlich beim Zwergerllauf gestartet

der Älteste Teilnehmer: Baujahr 1937 – als Walker unterwegs. Hab gar nicht mitbekommen ob er die 9,3 km gelaufen ist. Trotzdem – Hut ab. Auch er hat einen Preis bekommen.

Was nun die stärkste vertretene Firma war – habe ich gar nicht mehr mitbekommen. Meggle habe ich sehr oft gesehen, genauso wie die Firma Bauer oder die Hauptschule. Aber es waren auch noch andere da.

Die Realschule läuft wie letztes Jahr seperat, da 1300 Schüler doch den Rahmen etwas sprengen würden.

Obwohl das Wetter eher durchwachsen, aber trocken war, waren mehrere 100 Läufer da. So genau konnte ich sie nicht zählen. Leider waren es im Vergleich zum letzten Jahr erheblich weniger, was vielleicht vor allem am Wetter lag.

Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei, denn erstens ist die Strecke wirklich wunderschön und zum Zweiten kommt das Geld einem Guten Zweck zugute. Und zwar dem Mehrgenerationen-Haus.

Wir Läufer haben natürlich noch Freikarten für das Badria bekommen, inklusive Sauna und bei der Tombola haben die Kinder noch eine CD und ein cooles Kappi gewonnen.

Vielleicht stellt ja meine Freundin ein Beweisfoto hier rein, denn sie hat ein paar Fotos gemacht, was uns ja diesmal eher nicht möglich war:-) Und bei der Fotostrecke haben sie mich diesmal zum Glück nicht erwischt

Ha, nun noch das Foto:

5 Kommentare

  • Dieter

    Na, auf die Zeiten kommt’s doch auch gar nicht drauf an – hauptsache, etwas Sport getrieben und Spaß gehabt, so seh ich jedenfalls immer die Stadtläufe bei mir. Bin ja auch nicht mehr der jüngste, irgendwelche Zeiten sind mir da völlig egal 😉
    Aber schade, dass ihr mit dem Wetter so viel Pech hattet, zur Zeit ist’s ja wahrlich nicht besonders angenehm.

  • Carsten

    hi Mella,
    heute steht auch bei mir der erste Lauf seit Monaten an 🙂 Vor lauter Sportfaulheit hab ich tatsächlich leichte Rückenprobleme.
    Endlich geht es wieder los…in Köln steht der Business Run auf dem Plan und ich habe immerhin noch 4 Wochen Zeit zur Vorbereitung (5 KM mit einem Großteil unserer Firma).

    Danke für die Mail bezüglich des Liegestuhl-Tauschens, ich schaue mal ob sich bei mir was sommerliches zum Weitergeben findet.
    Grüße,
    Carsten

    • Mella

      Uih cool, auch bei uns geht es bereits am 2.7. wieder weiter. Auch 5 km. Jetzt wollten wir gestern bereits darauf trainieren, doch mein Mann ist soo spät von der Arbeit gekommen, das wir es ausfallen liesen. Heute wird es auch nichts, wegen Zahnarzt, dann halt am Freitag.
      Aber dann gehts auf die 5km!

      Aber es ist schon krass, wie schnell man die Sportfaulheit gerade am Rücken merkt, oder?

  • Tom Hens

    Sport ist gesund. Ich finde es vorteilhaft, Körperbewegung, und auch, was uns so viel besser als sesshaft. Es ist eine Leidenschaft von mir, die normalerweise in die Praxis umzusetzen jede Chance bekomme ich.

Schreibe einen Kommentar zu Carsten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.