Tiere

Soll ein Hund mit in den (Kurz-)Urlaub?

Wir möchten am Wochenende wegfahren. 2 Nächte und 2,5 Tage lang. Dies ist kein langer Urlaub, sondern nur eine kurze Pause vom Alltag.

Normalerweise fahren wir in Ferienhäuser oder Bungalows und bleiben auch für längere Zeit dort. Dann ist es für uns normal, dass wir unseren Hund mitnehmen. Denn eine längere Trennung möchten die Kinder nicht und wir ehrlich gesagt eigentlich auch nicht.  Bei einem längeren Aufenthalt ist es ja auch so, dass man die Seele baumeln lässt und die Kirche morgen auch noch zur Besichtigung bereit steht. Auch längere Spaziergänge unternehmen wir gerne im Urlaub. Ob mit oder ohne Hund – da ist es mit Hund schon fast schöner.

Meistens kochen wir auch selbst im Bungalow und gehen eher weniger zum Essen. Da ist es auch normal dass der Hund bei uns dann unter dem Tisch liegt.

Doch dieses Mal liegt die ganze Sache etwas anders. Der Hund darf nicht mit  in das Hoteleigene Restaurant und das Hotel selbst bietet einen großen und schönen Wellnessbereich an. Auch die Unternehmungen, die wir an diesen Tagen vorhaben sind für den Hund – sagen wir mal eher langweilig. Oder kennt ihr einen Hund, der gerne in Kleidungsgeschäften Frauchen beim Einkaufen zusieht? Lucky wird da recht schnell langweilig – typisch Mann eben :-).

Jetzt ist der Hund in dem Hotel zwar nicht nur erlaubt, sondern auch willkommen, doch sind wir nun am Grübeln, was es denn für einen Urlaub für den Hund wäre:

Während der Essenszeiten alleine im Zimmer

Während wir baden und im Wellness relaxen – alleine im Zimmer

Beim Einkaufen und bei Besichtigungen – alleine im Zimmer

Schnelle Gassirunden nebenbei und vielleicht einen längeren Spaziergang.

Wäre es dann zuhause mit einem Gassigänger nicht besser? Er wäre ungefähr genauso alleine, doch in seiner vertrauten Umgebung. Ihm macht es nichts aus, in der Wohnung mal für einige Stunden alleine zu sein.

Oder ist eine Hundepension das richtige? Mit anderen Hunden toben und spielen und Urlaub von der Familie machen?

Ich glaube wir werden den Hund nicht mitnehmen, denn auch wenn er im Hotel nichts anstellt, schön ist es dort für ihn sicher nicht.

4 Kommentare

  • Sandra

    Ich würde auch sagen, dass er in diesem Fall zu Hause besser aufgehoben ist! Die Einsamkeit an einem fremden Ort wäre schlimmer für ihn als das Warten auf euer Zurückkommen in den bekannten 4_Wänden… Wenn man das Geld für ne Hundepension über hat, wäre das natürlich auch eine gute Idee!

  • Walter

    Ich würde sagen das ganze kann man so oder so sehen. Die einen würden ihren Hund niemals zuhause lassen und die anderen würden nicht mal daran denken den Wuff mitzunehmen. Persönlich würde ich aber sagen das mein Hund so gut wie immer und überall dabei ist – gehört halt eben zur Familie 🙂

    • Mella

      Es kommt halt auch immer drauf an wo man hinfährt. Ich etwa würde meinen Hund nieee auf eine Veranstaltung mit vielen Menschen mitnehmen. Er ist zu groß für den Arm und zu klein, dass die Leute ausweichen.
      Auch wenn wir ihn sonst überall hin mitnehmen. Genauso auch bzgl. Urlaub. Wenn der Hund die ganze Zeit im Zimmer warten muss, weil er sonst nirgends hin darf – ist es auch nicht so schön für ihn.
      Zuhause kann er wenigstens mit der Katze spielen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.