Experiment 52
Der Bauch muss weg

Experiment 52 – Woche 29

Experiment 52Ja, die Fastenzeit hat begonnen und wir haben nun wieder verzichtet.

Neuerung der Woche

Verzicht auf Kaffee, oder besser gesagt auf Koffein. Also, das war wirklich hart. Besonders am Anfang war es schlimm. Am Dienstag und am Mittwoch war ich sehr sehr müde und hatte auch Kopfschmerzen. Nur Bewegung an der frischen Luft konnte dagegen helfen. Am Dienstag hätte ich locker im stehen einschlafen können. Leistungsfähigkeit hat richtung Null tendiert. Auch mein Mann war fix und fertig und wir sind beide immer sehr früh ins Bett gegangen.

Sport

Diese Leistungsschwäche hat sich auch im Sport ausgewirkt. Am Dienstag habe ich das Training sausen lassen. Erst nach Zumba am Donnerstag ging es mir dann wieder besser. Am Samstag war ich wieder draußen beim Walken/Joggen. Also schneller bin ich im Winter nicht geworden, doch habe ich mehr Joggingeinheiten drin, und das beim perfekten Puls. Also Grundlagenausdauer steigt langsam an.

Essen

Ich mache den Plan wieder, oder besser gesagt ich schreibe auf. Doch ich komme im Moment nicht mal ansatzweise in die richtige Richtung. Vor allem hatte ich auch diese Woche Heißhunger auf Süßes. Lag es am Kaffeeverzicht?

Trinken

Etwas positives hatte es ja. Der morgentliche Tee hat zum Flüssigkeitshaushalt gezählt. Weil es gab ja nur Früchtetee oder Roibusch. So kam ich immerhin einigermaßen auf die 2 Liter. Jedoch machen die letzten 500 ml immer noch leichte Probleme. Allerdings hatte ich diese Woche auch Tage dabei, in denen ich locker mal 3 Flaschen getrunken habe.

Entspannung

Durch den Koffeinentzug war ich richtig geschlaucht, so dass ich keine wirkliche Entspannung gefunden habe.

Beauty

ich stelle mir immer öfter die Frage, ob cremen wirklich hilft, wenn die Haut beim Abnehmen schlaffer wird. Ich hoffe es ja, glaube aber nicht so recht daran.

Fazit

Koffeinfasten ist nach einer Woche vorbei und ich brauche wirklich keine Verlängerung. Ich weiß, dass ich dies auch keine 6 Wochen durchgehalten hätte. Dauerhaft erst recht nicht, da auch die Leistungsfähigkeit gesunken ist und auch nach einer Woche nicht wieder ansatzweise da war.  Ich bleibe bei meinen 1 bis 2 Tassen täglich.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Mella Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.