Heimat

Kennst Du Wasserburg? – Stadt – Feste

Ich hatte Euch ja aufgrund einer netten Nachfrage versprochen, dass ich meine Heimat mal ein wenig mehr vorstelle. Fangen wir also mal mit der Stadt selbst an. Danach kommt dann die Umgebung dran.

Also was fällt mir an Wasserburg am Meisten auf. Wir sind ein geselliges Völkchen und feiern anscheinend gerne. Gerade in den Sommermonaten ist ständig etwas los. Am einfachsten wird es wohl sein, ich liste mal die Veranstaltungen zu den einzelnen Monaten auf und schreib ein wenig dazu:

Februar

nach dem ruhigen Januar folgt im Februar bereits ein Highlight, welches in ganz Oberbayern recht bekannt ist:

der Taubenmarkt Anfang bis Mitte Februar

bereits um 7.00 Uhr wird mit allerhand Federvieh gehandelt und bereits um 12.00 Uhr ist schon wieder alles vorbei. Angeblich ein sehr bedeutender Markt für Tauben- und Geflügelzüchter.

Unsinniger Donnerstag

Dieser leitet den Altstadt-Fasching ein. Erst ziehen die Grundschüler durch die Gassen, am Nachmittag und Abends folgt dann das restliche Partyvolk. Die Feiern dauern bis zum Faschingsdienstag. Alle 7 Jahre haben die Schäffler ihren historischen Auftritt im Fasching. 2012 ist es wieder soweit.

März ist von der Fastenzeit geprägt und daher nichts los, dann folgen die Osterferien, in denen viele wegfahren.

Mai

Frühlingsfest

Um Pfingsten herum findet das Wasserburger Frühlingsfest statt. Eine Mini-Wiesn in XXS. Wenig los, nicht überlaufen und man bekommt im Zelt leicht einen Platz.

Juni

Nationenfest – Anfang Juni

Eines der besonderen Feste ist das Nationenfest. Hier findet zusammen, was zusammengehört, denn immerhin wohnen in unserer Kleinstadt doch Menschen aus vielen verschiedenen Nationen. Verständnis für die Nachbarn, Achtung vor deren Kultur kann man hier erfahren. Dabei gibt es Musik aus fernen Ländern, Tanz, Darbietungen und leckeres Essen aus den jeweiligen Ländern.  Hier sind noch sehr wenig Touristen zu sehen, also ein Fest von den Bürgern für die Bürger – auf eine gute Nachbarschaft!

Juli

Töpfermarkt –Mitte Juli

Wie der Name schon sagt – ein Markt nur für Töpfereiwaren. Sehr schöne und außergewöhnliche Dinge dabei und in allen möglichen Stilen.

Weinfest – Ende Juli

Ein tolles Fest und einer meiner persönlichen Highlights. Dass es dort regnen wird, sollte immer einkalkuliert werden, trotzdem ein tolles Fest in der Altstadt, bei dem man immer draußen sitzt! Verschiedene Lokale bieten verschiedene Musik an. Dass dieses Fest sogar historisch begründet ist und Wasserburg eine Weinstadt ist, habe ich auch erst in den Recherchen zu diesem Artikel erfahren. Im Stadtarchiv finden sich historische Erklärungen und Archivalen zum Weinhandel und Weinfest in Wasserburg.  (PDF)

August

Nachtflohmarkt  am ersten Freitag/Samstag im August

Wenn das Wetter mitspielt ist dieser Flohmarkt der Wahnsinn. Es beginnt um 19.00 Uhr abends bei Tageslicht und endet mitten in der Nacht etwa um 2.00 Uhr morgens. Am nächsten Samstag ist von dem ganzen Spuk nichts mehr zu sehen. Dabei verteilen sich die Verkaufsstände im ganzen Altstadtkern und an schönen Tagen ist die Altstadt komplett voll. Voll von Menschen. Hunde würde ich hier nie mitnehmen, die gehen im Gedränge unter!

Wer hingehen möchte sollte unbedingt eine Taschenlampe mitnehmen, denn die Flohmarktstände sind nicht beleuchtet, außer mit Kerzen.

Inndammfest – 3. Samstag im August

Die Altstadt von Wasserburg wird vom Inn umschlossen. Damit dieser Fluß nicht bei Hochwasser regelmäßig in die Stadt dringt, wurde der Inndamm gebaut. Dieser Inndamm umschließt die Stadt wie ein grüner Gürtel und eignet sich hervorragend zum Spazieren gehen. Beim Inndammfest ist entlang des Dammes alle paar Meter von verschiedenen Vereinen der Stadt ein Angebot aufgebaut. Das reicht von Steckerlfisch bis Crepe, von Blasmusik und Volkstanz zu Rock von kleinen Platz mit 5 Tischen zu etwa 30 Tischen. Auf jeden Fall empfehlenswert und eines der entpsanntesten Feste in Wasserburg.

September

Wasserburg leuchtet –  Mitte September.

Das Brucktor entsprechend leuchtet
Wasserburg leuchtet - Brucktor

Wie soll man dieses Spektakel beschreiben, in dem Wasserburg mit Hilfe von Lasertechnik völlig verwandelt wird. Keine Ahnung. Und jedes Jahr fragen wir uns, ob wir in die Stadt reingehen oder lieber von oben runterschauen. Letztes Jahr haben wir uns das Spektakel von oben angeschaut, dieses Jahr gehen wir wieder rein. Wer Impressionen sehen will, kann direkt in Wasserburg leuchtet reinschauen.

Obstmarkt letzter Samstag im September

klein aber fein. noch nicht überlaufen ist der Wasserburger Obstmarkt bei dem man überzähliges Obst der Nachbarn für recht wenig Geld kaufen kann. Hier habe ich die besten Äpfel meines Lebens gekauft. Daneben gibt es noch Leckereien und Wissenswertes zu Obst. Wer mag kann hier seine Sorte bestimmen lassen.

Oktober und November ist es wieder ruhiger – oder soll ich sagen kälter. Vor einiger Zeit hatten wir im Oktober noch die Veranstaltung Blaue Nacht. Leider konnte ich jetzt nichts finden, ob es wieder stattfindet. Ggfs. werde ich hier ergänzen.

Dezember

Weihnachtstraum

Wasserburg bietet an den Adventswochenenden einen kleinen und sehr schönen Christkindlmarkt mit allerlei Veranstaltungen drum herum.

Märkte

Die Märkte in Wasserburg dienen nicht nur zum Einkaufen, sondern vielmehr um Bekannte und Freunde zu treffen und zu plaudern. Deshalb gehören sie zu den Festen 🙂

  • Mitfastenmarkt – in der Mitte der Fastenzeit
  • Georgimarkt – Ende April
  • Bennomarkt – Mitte Juni
  • Michaelimarkt – Ende September
  • Kathreinsmarkt – Mitte/Ende November

Woran mal wohl erkennt, dass Wasserburg eine Handelsstadt ist? Stimmt an der hohen Anzahl der Märkte 🙂 Neben dem jeweils verkaufsoffenen Sonntag bieten verschiedene Straßenhändler ihre Waren an.

Nächste Woche geht es weiter mit Einrichtungen und Museen. Ich würde mich übrigens freuen, wenn noch mehr Blogger ihre Stadt vorstellen. Aus rein privater Sicht, wie ihr sie Euren Freunden zeigen würdet.

4 Kommentare

  • Iris

    Da sieht man mal wieder, wie attraktiv eine Kleinstadt sein kann und einfach ihre Lage (Innmarkt) und Traditionen zum Event macht. Ich bin zwar überzeugte Großstädterin, aber könnte mir durchaus vorstellen, dass so ein Angebot und auch das, was man von dir sonst so über deine Stadt erzählt bekommt, wie z.B. das Ferienprogramm für Kinder, durchaus neue Bewohner in die Stadt lockt. Von Touristen ganz zu schweigen bei der tollen Lage in der Region. Ich habe Wasserburg jetzt auch auf meiner Liste. Vielleicht im Advent, denn die Herbstferien musste ich leider für eine Gesundheitsmaßnahme verplanen.

    Bestimmt überlegt man sich dann auch genau, ob man wegzieht in eine größere Stadt, wo alles unübersichtlicher und oft weniger liebevoll ist. Wenn ich so bei uns in Berlin schaue, was angeboten wird, dann ist das natürlich viel, es strahlt aber oft auch eine gewisse Routine und Lieblosigkeit aus, Großereignisse eben. Was wirklich Spaß macht, sind dann eher wieder die kleineren Stadtteilangebote der Bezirke – also Kleinstadt in der Großstadt.

    • Mella

      Oh ja, Wasserburg hat glaube ich schon einen ziehmlich starken Zuzug, was man leider auch schon an den Immobilienpreisen feststellen kann. Oder zum Glück – je nach dem.

      Der Flair von Wasserburg ist sicherlich, dass hier noch oft mit Liebe gearbeitet wird. Man weiß ja für wen man es tut. Und sein großes Plus, dass Engagement der Bürger. Ohne sie gäbe es kein Nationenfest und auch keinen Obstmarkt und kein Wasserburg leuchtet….

  • Andreas

    „Hier sind noch sehr wenig Touristen zu sehen, also ein Fest von den Bürgern für die Bürger – auf eine gute Nachbarschaft!“

    Das sind immer noch die besten Feste. Tourismus ist ja schön und gut, aber irgendwo zerstört es das Feeling von lokalen Festen. Noch gemütlicher geht es bei Dorffesten zu, da ist dann wirklich nur lokales Volk unterwegs 😉

    • Mella

      Ach egal, bei uns nehmen Touristen nur auf den Straßen und so gut wie nie auf Festen überhand. Höchstens am Nachtflohmarkt. Doch da stammen die „Touristen“ aus der näheren Umgebung.
      Wir Wasserburger sind einfach zu feierwütig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.