Allgemein

Mahlzeit – exotisches Essen

Und wieder stellt und Sabienes vor einer interessanten Aufgabe: Exotisches Essen

Diesmal werde ich mich wieder von ihren vorgegebenen Fragen verabschieden und meine eigenen Gedanken dazu aufschreiben:

Kochverhalten

Wie ich letzte Woche schon angedeutet habe, koche ich international mit bayerischen Einschlag. Eines meiner Lieblingskochbücher hat mit Essen aus aller Welt zu tun und wir kochen uns munter durch die Länder. Auch bin ich relativ experimentierfreudig, was Rezepte anbelangt. Das kann ich auch bei meinen Männern beobachten. Alles, was wir uns einigermaßen lecker vorstellen können, wird probiert. So hat uns gekochter Chicoree z.B. sehr lecker geschmeckt, obwohl wir das Gemüse vorher nur roh kannten und es uns gekocht doch exotisch vorkam. Auch Gemüse und Früchte werden gerne verwendet, darunter auch Sachen, die wir von unserem Elternhaus her nicht kannten. So ist zum Beispiel Kürbis für uns ein unverzichtbares Gemüse geworden, obwohl es erst exotisch für uns klang. Frei nach dem Motto – was der Bauer nicht kennt – frißt er nicht. Kann man auch so auslegen – was wir nicht kennen ist exotisch. Egal ob es nun von weit her kommt oder nicht.

Davon abgesehen, ist z.B. die Berliner Küche recht ungewöhnlich hier. Beim Buchwichteln habe ich ein Kochbuch mit Berliner Gerichten bekommen. Daraus wird auch fleißig probiert. Ganz begeistert waren meine Männer von einer Soße aus Trockenfrüchten zu Fleisch. Jeder gestandene Bayer würde normal flüchten, doch uns schmeckt es gut.

Probierverhalten

Ist unterschiedlich. Ich probiere gerne was neues aus, aber nicht alles. Eigen bin ich bei Getränken und tierischen Produkten. Auch alles, was zu sehr verarbeitet ist, schreckt mich eher ab. Sonst – bin ich recht offen. Meine Männer sind so ähnlich drauf. mein Mann etwas mutiger als ich, oder besser gesagt in anderen Bereichen mutiger als ich.

Die Kinder sind auch sehr unterschiedlich. Der Kleine lehnt generell erst mal ab und beobachtet uns. Erst wenn wir Nachschlag fordern, wird ganz vorsichtig gekostet. Sonst alles Neue generell abgelehnt. Das macht es ihm bei meinem Kochverhalten bei uns nicht leicht 😉

Neue Zutaten

Kommen immer wieder ins Haus. Auch dadurch, dass mein Mann in der Lebensmittel-Branche arbeitet. Wir probieren recht viel. Heikel sind wir aber bei tierischen Produkten. Fisch geht noch, aber bei Meeresfrüchten, bestimmten Fleisch und Co. Da setzt es schon aus. Das muss noch nicht mal besonders exotisch sein, doch wir essen weder Innereien, noch Ferkel, Lamm etc. Geschweige denn so Sachen wie Hoden oder Krokodil und und und, was ja nun auch schon reichlich angeboten wird.

Da mutiere ich ganz schnell zum Vegetarier und meine Familie wohl mit . Obwohl wir alle bei Tofu auch streiken

 

Sponsoren

  • Die Fa. Mind Cookies verschenkt eine Premium Mix Packung mit 12 leckere Effekt-Cookies.
  • Regiondo, der Spezialist für Ausflüge und Freizeit spendiert 10 Gutscheine à 25,00 Euro
  • Das Portal Gute Gutscheine verschenkt einen Amazongutschein von sage und schreibe 50,00 Euro!
  • Von Sparlingo gibt es einen Einkaufsgutschein von Zalando im Wert von 25,00 Euro
  • Der Häfft-Verlag spendiert wunderschöne Notizbücher aus seinem Sortiment
  • Einen Gutschein von 25,00 € gibt es von windeln.de
  • Der Online-Juwelier Faszinata sponsort einen Einkaufsgutschein von 25,00 €
  • Und ich lege noch 2x das Buch Mondyoga mit dazu

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu sabo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.