Bücher Bücher

52 Bücher – Woche 9

52 BücherTja, bei diesem Thema wollte ich zuerst passen, doch da ja um 120-Ecken-Denken erlaubt ist, kann ich doch teilnehmen.

Das Thema der Woche beim Fellmonsterchens Projekt  lautet:

Bücher, deren (an sich sehr lesenswerter) Inhalt Euch so mitgenommen hat, das ihr aus emotionalen Gründen nicht weiterlesen konntet. (Das abgebrochene Buch.)

Okay, fangen wir mit dem um die Ecke denken an:

1. „an sich sehr lesenswerter Inhalt“

Ich bericht hier von einem Buch der Weltliteratur. Der Butt von Günter Grass. Angeblich und an sich ein lesenswerter Inhalt, wird zumindest behauptet

2. „Abgebrochenes Buch“

Ja ist es. Ich glaube ich bin damals nicht über die 60 Seiten drüber hinaus gekommen.

3. „Emotionale Gründe“

[amazon_link id=“3423118245″ target=“_blank“ container=“right“ container_class=“float right“ ]Der Butt: Roman (Fiction, poetry & drama)[/amazon_link]Tja, und nun kommt es. Es hat mich nicht berührt, das gleich schon mal vorweg. Doch Emotion kann ja nicht nur etwas sein, was an die Nieren geht oder an der Seele kratzt. Nein es gibt auch andere Emotionen.

Ich habe das Buch seinerzeit aus Ärger abgebrochen. Ärger über den größten Schwachsinn aller Zeiten, den ich jemals gelesen hatte. Ärger darüber, warum die gestörrten Fantasien eines Mannes von Frauen mit 3 Brüsten Weltliteratur sein sollen.

Vielleicht hätte ich mehr lesen sollen. Vielleicht wäre es später zur Aufklärung gekommen, denn die Amazonbeschreibung klingt ja nicht so schlecht. Doch empfand ich es im Vorfeld als zu frauenverachtend als dass ich es hätte weiter lesen wollen. Nennt mich voreilig, doch bei diesem Buch habe ich beschlossen mich nie wieder durch ein Buch durch zu quälen, wenn es nicht sein muss. Mein Leben ist mir dafür zu schade.

Ein Kommentar

  • Iris

    Hi Mella,

    das kann ich gut verstehen mit der verplemperten Lebenszeit. Ich musste im Studium auch so viel lesen, was mich eigentlich abgestoßen hat. Danach habe ich mir konsequent den Luxus gegönnt, privat nur noch Sachen zu lesen, die mich wirklich ansprechen. Grundsätzlich lässt sich aber immer noch nicht alles Abstoßende vermeiden – leider.

    LG

Schreibe einen Kommentar zu Iris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.