Allgemein

so schnell kommt man an ein Auto

Wie viele von Euch wissen, mussten wir unseren alten Passat austauschen und haben letzten November einen anderen Passat bekommen. Hab ja drüber geschrieben.

Auch wenn ich hauptsächlich von zu Hause aus arbeite, brauchen wir doch ein zweites Auto. Alleine um unseren Kleinen regelmäßig vom Internat zu holen, denn die Verkehrsanbindung ist nicht so ideal, so dass ich doch dran muss. Zudem besteht bei ihm die Gefahr, dass die Hälfte in Bus oder Bahn bleibt und er ggfs. auch woanders aussteigt. Also muss Mamataxi ran. Auch Einkaufen und meine eigenen Termine – kurz ich brauche auch ein Auto.

Unser Zweitwagen war ein Polo Variant. Relativ groß. Nur 75 PS und auch nicht gerade taufrisch – um es mal so zu sagen. Es war klar, dass wir dieses Auto in spätestens 2 Jahren wohl auch austauschen müssen.

Doch vorerst machten wir uns keine Gedanken – und wollten Sommerreifen drauf machen. Diese liegen bei meinen Schwiegereltern und wir haben auch meinen Schwager gleich gefragt, ob etwas am Auto zu tun ist, weil er so unrund läuft.

Dann ein Anruf meines Mannes: Wie gefällt Dir ein Seat Altera?  Ähm nie gehört, warte ich schau mal im Internet. Ja, okay.

Gut, dann komm her, wir können den kaufen 

Huch

Also zu meinem Schwager gefahren und mir das Auto angeschaut. Nun gut, es ist schwarz, nicht grau, wie mein Mann mir weiß machen wollte. Er ist hoch. Innen okay – aber wo ist vorne das Ende? Ach alle neuen Autos sind so?

PS? 102 – Benziner. Wenige Kilometer. Guter Zustand – guter Preis.

Und der Polo?

Nun ja – ihr solltet gleich den TÜV machen, denn momentan müsste man nicht allzu viel investieren. Aber das Getriebe saut, die Kupplung schleift – also wenn ihr Glück habt, dann fährt er noch 2 Jahre.

GLÜCK??????

Okay, wir haben die Chance genutzt und jetzt habe ich von heute auf morgen ohne Vorwarnung, ohne Suchen – ein neues Auto.

ACH ja- 4 Erwachsene Menschen haben gesagt, der Altea ist kürzer als der Polo-Variant. Wir haben uns alle getäuscht.

Das Fahrgefühl und das Sitzen ist ganz ganz anders – viel Höher.

Ich fahre nämlich nun einen Minivan (offizielle Bezeichnung ist Multifunktions-Fahrzeug)

in Schwarz – eine Farbe, die ich nicht mag.

Werde nun heute den Polo abmelden.

Tja, so schnell geht es.

Hätte ich mir den Altea selbst ausgesucht? Keine Ahnung. Fakt ist, ggfs. hätten wir von heute auf morgen ein Auto gebraucht  und hätten das genommen was da ist. Genauso wie jetzt. Nur der Preis war halt jetzt besser.

 

2 Kommentare

  • Peggy

    Mit einem Auto muss man von A nach B kommen und es muss zuverlässig sein. Wenn Dir das der Altea verspricht, dann ist er doch perfekt. Gut die Farbe wäre auch nicht meins, denn mein Auto muss im Idealfall eine auffällige Farbe haben, wie meine „Aronge“: Das ist ein Seat Arosa in Malibu-Orange und ich liebe ihn heiß und innig. Ich wünsche Dir ToiToiToi mit Deinem Auto und allzeit gute Fahrt! 🙂

    • Melanie

      Für Schwarz ist es ein schönes Schwarz – eher so ein Antrazit, also kann ich damit leben. Auch wenn ich mir selbst sicher eine andere Farbe ausgesucht hätte.
      Ach Du fährst auch einen Seat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.