Allgemein

Es kommt immer drauf an, wen man fragt….

Diese Erfahrung machen wir derzeit mit der Bahn.

Auf der Webseite bekamen wir bzw. meine Freundin eine echte Krise. Wie soll man auch nur ansatzweise und nur bedingt an die Termine von unserem geplanten Tripp kommen, wenn die doofe Seite immer abstürzt.

Und dann zeigt das Ding auch  nur einen Teil der möglichen Züge an. Boah ist das mühsam und macht gar keinen Spaß.

Worum geht es überhaupt?

Ganz einfach. Irgendwann steht unser Sommerurlaub an und  da wir uns der berühmt berüchtigten „Dreimonats-Grenze“ nähern, bzw. überschreiten, wollten wir nun wissen, wie wir von unserem schönen südlichen Oberbayern in den Norden an die Ostsee kommen.

Beschlossene Sache: wir fahren Zug

Warum? 5 Personen knapp 1000 km ohne zu wissen, welches Auto wir zu jenem Zeitpunkt haben. Ein 17jähriger Passat, der ersetzt wird, das neue Ersatzauto (von dem wir noch keinen Schimmer haben, ob wir es bis dahin haben und wenn ja was es denn geworden ist) ein Micra (ja klar bei 5 Personen) oder ein Polo mit 75 PS. Nachdem ich mit letztgenannten einmal im zweiten Gang den Brenner raufgezockelt bin, und ich auf weitere Erfahrungen dieser Art gut verzichten kann, fällt auch dieses Auto aus.

Also Zug. Fahrkarte haben wir.

Jetzt brauchen wir also nur noch die Verbindung und eine Sitzplatzreservierung, damit wir auch zusammen sitzen können.

Möglichkeiten

Also wie wir nun mal sind – erst mal das Internet angeschmissen.

Wie bereits erwähnt war diese Erfahrung – sagen wir mal – suboptimal. Also nicht das wahre vom Ei.

Da meine Freundin eh direkt gegenüber vom Bahnhof Rosenheim arbeitet, als nicht so einem minikleinen Provinzbahnhof haben wir zuerst dort unser Glück versucht. Antwort „Sie fahren aber erst in 3 Monaten und 3 Tagen. Vorher geht da Nix“

Ah ja. Da ich eh Brot brauchte und der Bäcker neben unserem MinikleinenProvinzbahnhof ist, bei dem ein einzelner verweister älterer Bahnbeamte Dienst tut….. habe ich einfach mal dort gefragt:

Antwort“ Da es aber erst in gut 3 Monaten losgeht, können sich die Gleise noch ändern, bzw. ich habe noch nicht alle Daten. Aber es gibt diese Verbindung und jene und das geht auch. Oh, da ist da Umsteigen blöd. Hm. Ach da ist ja noch was. Wenn Sie wissen, was Sie wollen, rufen Sie an, ich mache alles fertig und Sie kommen dann zahlen“

WAHNSINN

Was für ein Unterschied! Das ist doch Hammer oder? Bei unserem MinikleinenProvinzbahnhof, bei dem gerade Mal Züge der Regionalbahn halten und noch nicht mal direkte Verbindungen nach München (ohne Umsteigen) möglich sind – da wird einem ein Superservice bis an die Ostsee geliefert. OH Mann.

Klar nutzen wir das Angebot. Jetzt muss ich nur noch nachfragen, ob wir den einen Zug mit unseren Fahrkarten nutzen können und dann machen wir morgen alles fix. Dann sind auch die 3 Monate vorbei *grins*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.