Allgemein

Ich wollte einen Urlaub buchen….

Dieses Jahr möchten wir wieder mal in den Urlaub fahren. Und zwar mit der Patentante der Jungs zusammen, da diese eh bald nicht mehr mit uns fahren werden. Um uns auf ein Ziel zu einigen, welches 5 Interessen zusammen fasst und für jeden etwas bietet, haben wir natürlich Kataloge gewälzt und ich glaube auch das richtige Objekt gefunden.

Nur….

wir sind alle zusammen zu blöd, den Katalogeintrag richtig zu deuten.

Okay, wir haben das Objekt unserer Begierde in zwei Katalogen gefunden. Einmal im ADAC-Katalog und einmal im Neckermann. Das Angebot gibt es sicher noch von anderen Reiseveranstaltern.

Tja, doch wir verstehen so einiges nicht. Wir sind 3 Erwachsene und 2 Kinder. Beim einen können wir eine Ferienwohnung für 4 Personen + Zustellbett buchen, was okay wäre, beim anderen nicht.

Der Eintritt in das angefügte Schwimmbad ist beim einen dabei, beim anderen für 10 € dazubuchbar. 10€ für was? Für wen? Für jeden extra? Jeden Tag extra? Und wenn man 7=6 bucht ist es nicht drin, aber bei 7 ohne Abzug schon oder bei 8 Tagen? Aber kann ich überhaupt 7 Nächte buchen, ohne den Rabatt 7=6 anzunehmen?

Zudem gibt es ein besonderes „Family-Angebot“ für einen Festpreis von 500€. Darin sind 5 Tage Aufenthalt und ein paar Zusätze enthalten. Wie unter anderem der Eintritt der Kinder in das Bad. Und wir Erwachsene? Müssen wir draußen bleiben? Wenn nicht, wieviel kostet unser Eintritt? Oder meinen die allen Ernstes, dass die Kinder da alleine rein dürfen, denn das Angebot gilt für Familien mit Kindern zwischen 2 und 17 Jahren. Ich würde doch nie einen 2-jährigen alleine da rein lassen, einen 17jährigen schon. Davon abgesehen, dass ich da selbst reinwill.

Oh Gott, das ist alles so kompliziert und statt eine Antwort finden sich in so einem Katalog immer mehr Fragen. 

Schlau wie wir sind – schauen wir ins Internet. Wir sind ja nicht auf einen Anbieter angewiesen.

Stattdessen finden wir weitere Anbieter mit neuen Regelungen, anderen Vorschriften und weiteren Rechenmöglichkeiten.

Ich komme immer mehr durcheinander.

Nun habe ich wohl dem Kataloghersteller-Willen entsprochen und bin in ein Reisebüro maschiert. Besser gesagt, ich habe dort angerufen und gesagt, dass ich dann und dann komme und sie sich das vorher bereits mal angeschaut haben sollen, denn selbst sie kommen mit den ganzen Bestimmungen nicht mehr klar und müssen nun einige Anrufe tätigen um hier Licht ins Dunkle zu bringen.

Aber ehrlich – da vergeht es einen doch. Das macht doch gar keinen Spaß mehr hier einen Urlaub überhaupt zu buchen. Wenn nicht dieses Objekt alle unsere verschiedenen Interessen in sich vereinen würde, hätten wir wahrscheinlich schon ein anderes Hotel ausgesucht. Eines, welches einfacher zu Buchen ist.

Doch wie will man Meer+Schwimmbad+Pferde+Aktivurlaub+Entspannung+Sportmöglichkeiten+Ausflüge+Ferienhaus+teenagergeeignete Beschäftigungen+Elternfreizeit+Hund sonst unter einem Hut bringen?

Jetzt warte ich mal ab und schaue, was dabei herauskommt.

4 Kommentare

  • Diamantin

    Ja, das ist ein Dschungel. Haben die Unterschiede auch schon festgestellt.

    Ich hoffe, die im Reisebüro können nun helfen und Licht in den Dschungel bringen. 🙂 Ich vermute, es kommt noch was ganz anderes raus.

    Lg Anett

    • Mella

      Wahrscheinlich. Aber so schaffen es die Reiseveranstalter uns alle wieder vom Netz weg zum Reisebüro zu treiben. Bin auch schon total neugierig.

  • Iris

    Mich treiben die eher zum Telefon. Habe wirklich schon gute Erfahrungen damit gemacht, einfach direkt in der Unterkunft zu buchen und zwar via Telefonat mit Echtzeitantworten und Vor-Ort-Experten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.