Allgemein

Gedankenschnipsel

Irgendwie weiß ich heute nicht genau, was ich schreiben will. Viele Themen geistern durch meinen Kopf, aber keines ergibt einen vernünftigen Blogartikel.

Bauernregeln

So kündigen die Bauernregeln zur Zeit einen harten Winter an. Soll man ihnen glauben? Seit ich täglich Bauernregeln eintrage und somit einen ganz anderen Überblick habe, glaube ich, dass man darin sicher einen Trend ablesen kann. Im Februar/März diesen Jahres deutete alles auf einen eher schlechten Sommer hin. Und – wir haben ihn bekommen. Nun deutet alles auf einen strengen kalten Winter hin. Werden wir ihn auch bekommen? Und noch viel wichtiger – will ich das eigentlich auch schon im Vorfeld wissen? Soooo viel Spaß macht mir der Winter auch nicht.

Buchwichteln

Apropos Winter. Buchwichteln steht auch wieder vor der Türe. Zumindest wird schon im Blog danach gesucht. Besteht bei Euch überhaupt Intersse, macht Ihr überhaupt mit? Oder wird das nun langweilig, weil es schon wieder stattfindet. Auch hier bin ich am Überlegen, ob ich es wieder so statt finden lasse. Sollen auch wieder Kinder mitwichteln? Oder sollen wir lieber Hörbücher wichteln. Schreibt doch in den Kommentaren bitte was dazu.

Grundlagenausdauer

Dann lässt mich das Thema mit der Grundlagenausdauer nicht los. Dieser Mist, dass ich jetzt wirklich wie eine Schnecke unterwegs sein muss und ganz langsam erst aufbauen soll. Oder besser gesagt, dass sich diese Grundlagenausdauer auch erst so langsam aufbaut. Da ich von Haus aus ein sehr ungeduldiger Mensch bin- ist das natürlich doppelt so hart. Und gemein ist, dass mein Mann und mein Sohn nun fröhlich weiter joggen dürfen, und ich alleine diesen Mist durchziehen muss. Irgendwie brodelt das Thema in mir, kommt aber nicht richtig raus.

Nichts passt so richtig

Überhaupt rumort es unter der Oberfläche. Nichts passt so richtig und Erfolge lassen sich nur sehr schwer erkennen. Oder besser gesagt sie müssen hart erarbeitet werden. Das blockiert mich und nimmt mir einen Teil meiner Lockerheit, mit der ich sonst ganz gut schreiben und bloggen konnte. Dann auch noch die Termine, die ich einhalten möchte. Damit meine ich jetzt eher die Struktur, die ich mir auferlegt habe oder besser gesagt auferlegen lies. Normalerweise ist es für mich wichtig eine Struktur zu haben und ich blogge auch nach einer Struktur. Bisher habe ich aber immer darauf geachtet, dass dazwischen noch genug Freiraum war, um kreativ zu sein. Das zu tun, worauf ich Lust habe. Doch im Oktober klappt das nicht mehr so ganz. Schuld daran ist auch der Fotodekatlon, bei dem ich unserem Kleinen versprochen habe, fleißig Werbung zu machen. Doch irgendwie habe ich den Eindruck, dass es nicht so gut ankommt. Dass es zu viel ist. Aber vielleicht interpretiere ich auch einfach viel zu viel in Besucherzahlen, Seitenaufrufe etc. hinein.

Aber wenn die Zahlen nicht optimal sind, sollte man doch etwas ändern – oder? Oder doch lieber sie nicht anschauen und unverkrampft weiter machen, als verkrampft Ursachen suchen und dabei doch alles schlimmer machen?

Och Menno, nix passt. Sorry für den Artikel, aber irgendwie musste das jetzt raus.

Fotodekatlon

Hier aber trotzdem das Foto vom Kleinen zum Fotodekatlon. Abstimmung läuft noch bis  Mittwoch, am Donnerstag dann aber unser bestes Foto.

 

6 Kommentare

  • Iris

    Ich finde den sog. harten Winter eigentlich besser als etwas, das Winter heißt und kaum was damit zu tun hat, sondern so vor sich hin dümpelt ohne ordentlich Schnee und echte Kälte. Vielleicht nicht gar so lang wie letztes Jahr, aber haben will ich das.

    Haben will ich bitte, bitte auch das Buchwichteln, denn schließlich bin ich erst durch das Liegestuhlwichteln auf deine Blogs aufmerksam geworden. Und ich bin für Bücher, nicht für Hörbücher. Papier gehört bei mir zum Lesen dazu. Altmodisch? Egal – du wolltest Meinungen!

    LG Iris

  • Susanne K.

    Mir ist ein Winter, der seinen Namen verdient lieber (gut, ich habe das Glück mit Zug oder Auto in 10 Minuten zu erreichen und wenn mal Zug oder Auto nicht möglich sind geh ich halt zu Fuß – natürlich nicht im Schneesturm – und komme immer noch fast pünktlich), wenn er so wird wie letztes Jahr habe ich nichts dagegen
    Wenn Buchwichteln wieder stattfinden würde, wäre super – eine Arbeitskollegin habe ich von der letzten Aktion erzählt und sie würde gerne mitmachen

  • Mella

    Okay, Buchwichteln kommt wieder. Und Iris – ich mag auch Papier zwischen den Fingern haben – doch ich möchte beim Buchwichteln auch anderen Medien eine Chance geben 🙂 Bin also genauso altmodisch.

    Ein richtiger Winter ist schon schön und gut – sofern die Straßen frei sind und er auch mal wieder aufhört….

Schreibe einen Kommentar zu Marie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.