Allgemein

Ruhiger geworden

Sascha von gesichtet.net ist aufgefallen, dass es in den Blogs, speziell in den privat geführten, erhelblich ruhiger geworden ist. Ich weiß jetzt nicht, ob er speziell mich gemeint hat, doch auch hier trifft es in gewisser Weise zu.

Dies liegt eher weniger am schönen Wetter, wie vermutet, sondern eher an unserer momentanen Lebenssituation: Es gibt nichts zu bloggen.

Weil

Wir hängen überall in der Warteschleife. Also zumindest in 3 Lebensbereichen: Beim Kleinen in der schulischen Situation, Wohntechnisch in der Renovierung, berufliche Weiterentwicklung. Und diese 3 Bereiche beeinflussen gleichzeitig die Freizeitgestaltung und Urlaubsplanung.

Da wir weder bei dem einen Wissen, wann, wo und wie und genauso wie beim Anderen, kommt maximal ein Blogartikel dabei raus – Abwarten und Teetrinken.

Nun mag ich nur mal selten Tee und Abwarten ist sowieso nicht meine Stärke, also eher ein Frustartikel.

Doch leider kann ich im Moment nirgends aktiv Einfluss nehmen. Absolut nicht und die Zeit vergeht auch nicht schneller dadurch. Es ist nun mal so wie es ist und egal, wie ungeduldig ich bin oder wie sehr ich Entscheidungen herbeisehne….

Deshalb ist es Ruhig.

Sobald sich etwas tut, könnt ihr sicher sein, dass ich auch hier wieder aktiver bin.

Aber es stimmt schon, es ist ruhiger geworden bei vielen privaten Blogs. Ich hoffe halt, dass ich ab und an zumindest etwas zum Bloggen finde und der Freitagsfüller zumindest ein wöchentliches Lebenszeichen von mir setzt

3 Kommentare

  • Berbel

    Allgemeine Frühjahrsmüdigkeit vielleicht noch dazu? 😉
    Aber es stimmt schon, es ist nicht ganz so aktiv zur Zeit – und ich mutmaße einfach mal, das wird auch im Sommer nicht so viel aktiver werden. Oder wenn, dann in Schüben, wenn mal schlechtes Wetter ist.

  • Sascha

    Keine Sorge, mit meinem Artikel hatte ich niemanden speziell angesprochen. Und deine Erklärung ist ja durchaus nachvollziehbar. Wobei solche Phasen ja auch für den einzelnen ganz schön sein können, wenn alles mal ein wenig „dahin plätschert“ und man nichts steuern kann bzw. muss. Da kann die Seele ein wenig baumeln. Nur blöd, dass das derzeit so vielen Bloggern gleichzeitig passieren muss 😀

    • Mella

      Nur, dass ich das eher nicht als entspannend ansehe, sondern eher belastend, weil bei uns Fragen offen sind, die unser Leben doch mehr oder weniger stark verändern.

      Ich glaube oder befürchte eher, dass dies bei mehreren Bloggern im Moment so ist und deshalb ist es kein gemütliches Dahinpläteschern in der Blogosphäre, sondern eher ein bedrückendes Schweigen……

      Und oft ist doch wie verhext, allen passiert gleichzeitig etwas….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.