Allgemein

Fasten 2. Woche vorbei

Es fällt uns erstaunlich leicht diesmal das Fasten durchzuhalten. Vielleicht, weil wir nicht wirklich auf etwas verzichten sondern einfach nur bewusst genießen. Keinen Alkohol während der Woche, und eben unsere gesunde Mischkost. Hier bin ich vor allem positiv überrascht, wie gut die Gemüsegerichte angenommen werden. Vor allen von dem Kleinen, aber auch von meinem Mann. Probleme treten eher bei der Suppe auf, doch auch diese sind im Rahmen.

Noch ein weiterer Positiver Aspekt ist mir aufgefallen. Da ich mir am Wochenende Gedanken mache, was wir nächste Woche so alles verspeisen wollen, mache ich nur einen Großeinkauf. So hat man einen viel besseren Überblick über die Ausgaben und diese sind erstaunlich niedrig.

Der Große ist auch noch fleißig dabei die guten Rezepte in schmankerl.info zu veröffentlichen, auch wenn er manchmal ein wenig hinterherhinkt. Das macht aber nichts, denn Schule ist ja auch noch.

Bei der Faulheit braucht es schon mehr Konsequenz, dass wir uns dort durcharbeiten. Am Wochenende war Kinderkleidermarkt und wir haben mal die Spiele hingebracht. Bin schon neugierig, was alles zurück kommt. Ein Teil war am Samstag schon weg (ja wir brauchten wieder Schlafanzüge und Co und waren deshalb da).

Diese Woche haben wir dann mal alle unsere Schuhe durchsortiert. Puh, da kam schon einiges zusammen. Viele Schuhe, die zu klein sind, aber auch Schuhe von mir und meinem Mann, die wir einfach nicht mehr tragen. Aus welchen Gründen auch immer. Es sind wieder viele „Abfalltüten“ zusammengekommen. Da wir schon im Flur waren, haben wir gleich auch noch die Jacken durchsortiert. Auch altes Zeugs und zu kleine Jacken weg. So haben wir die Aufgabe für diese Woche eigentlich auch schon erledigt. Um im Keller langsam vorwärts zu kommen, habe ich mir vorgenommen, wenn ich dort etwas hole, nehme ich auch gleich etwas mit, was wir nicht mehr brauchen. Ein Sack Vorhänge musste daran glauben. Wir werden sie eh nicht mehr aufhängen…..

Wie geht es Euch beim Fasten. Haltet ihr noch durch?

5 Kommentare

    • Mella

      Auf Essen verzichten hat die letzten Jahre ja eher weniger geklappt, doch so befreit man sich und die Wohnung auch von unnötigen Balast. Es waren doch glatt wieder 5 Tüten voll, die die Wohnung verlassen haben. Ich bin auch immer wieder über die Mengen ganz erstaunt.

  • Jim

    Ich „faste“ zwar nicht in dem Sinne … aber habe nun auch schon seit einer Woche nach vielen vielen Jahren des Rauchens keine mehr geraucht. Und: es ist einfacher, aufzuhören, als ich geglaubt hatte – nur den Willen braucht es, wie sicher auch bei euch 😉

    Viel Erfolg damit dann noch.

Schreibe einen Kommentar zu yvonne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.