Tiere

Verfangen

Am Samstag kommen die Kinder ganz aufgelöst heim – ist Lucky schon da?

Wieso, ist er euch weggelaufen?

Ja, wir werden ihn weiter suchen.

Ach, nicht nötig, der wird schon heimfinden

Wir schauen trotzdem.

Gut, dass die Kinder doch geschaut haben. Auch wenn sie einen ungefährlichen Weg genommen haben, bei dem der Hund sicher wieder heimfindet und auch keine Straßen überqueren muss ist doch etwas passiert.

Er hat sich in einer Schnur an einem Zaun verfangen, die dort festhing. Er konnte sich nicht selbst befreien und wurde dort vom Kleinen gerettet.

Alles noch mal gut ausgegangen.

P.S. Nach etwa einer halben Stunde wären wir auch sicher losmaschiert, denn der Hund ist wenn dann schnell wieder da.

P.S.S. Solche Schnüre sind irrsinnig gefährlich und bitte entfernt solche immer, wenn Ihr sie seht. Denn den Hund hätten wir schnell gesucht, unseren Kater aber nicht! Denn es ist bei ihm normal, dass er mindestens 12 Stunden aus ist und auch mal ein bis zwei Tage gar nicht nach Hause kommt. Er wäre in der Zeit sicher jämmerlich erstickt, wenn er der „Gefangene“ gewesen wäre.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.