Kinder

Ansichten

Wenn mehrere Kinder zusammentreffen und wir Eltern auch mal die Möglichkeit bekommen ein paar andere Ansichten oder das Benehmen von weiteren Kindern zu erfahren, ja dann kann es direkt zu ein paar Überraschungen kommen.

Letzte Woche vor allem positive Überraschungen.

So kam die Diskussion der Kinder so langsam auf, wer welches Handy hatte und wer welche Spiele hatte. Doch da war nichts mit Neid oh der hat was besseres. Nein eher im Gegenteil.

Es wurde hemmungslos über die Kinder und Klassenkameraden gelästert, die alles haben. Boah, der hat einen ganzen Schrank voller DS-Spiele, das ist doch verrückt. Der kann ja gar nicht richtig damit was Anfangen und das ist eh zuviel. Und jede Konsole zu haben –

Was soll der Schwachsinn? Da kann man sich ja gar nicht mehr freuen bei einem Freund was anderes zu spielen.

So war der Originalton und so waren auch die Meinungen. Auch war weder das Modell des eigenen Handys interessant, sondern vielmehr, wer welche Musik drauf hat. So wurden eher die Musikstücke verglichen, und nicht die Menge oder die Qualität.

Auch sehr interessant: Die alten Musikstücke stehen sehr hoch in der Gunst, ganz vorne ACDC. Mich freuts, denn die mag  ich auch.

Zum Schluss hin war es noch ganz interessant:

Wer hat noch welche Wünsche. Jeder der anwesenden Kinder hatte noch Wünsche, vor allem nicht materieller Art. Der eine wollte Klavier lernen, der andere Gitarre oder dass sie alle gesund bleiben. Auch so ein Geburtstagsfest wie am Mittwoch, das ist auch ein Ziel, welches die Kinder den Eltern noch klar machen wollten.

Ja, so ein Zelt ist doch was feines. Wir Eltern können draußen sitzen und sind praktisch gezwungen den Gesprächen zu lauschen . Doch ich fand es mal so richtig schön zu sehen, dass wir unsere Kinder alle anscheinend richtig erzogen haben und sie sich nicht der Masse unterordnen möchten.

Ihnen ist es noch viel wichtiger weiter Wünsche zu haben und sie sich eventuell auch selbst zu erarbeiten. Nein nicht nur eventuell, es wurde gerade über die Kinder gelästert, denen alle Wünsche von den Eltern erfüllt werden. Diese Kinder seien in den Augen der anderen Kinder verzogen und nicht bereit selbst etwas zu leisten. Auch hätten diese Kinder keinen Bezug zu den „Wertsachen“ die sie hätten und wissen gar nicht wie gut das sie es hätten.

Hach, da geht einem als Mutter das Herz auf!

Sie brauchen doch nicht alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.