Allgemein,  Der Bauch muss weg

Trinken – Flüssigkeitshaushalt

Nachdem unsere letzte Waage den Geist aufgegeben hat bzw. nur das anzeigte, was sie wollte und nicht das tatsächliche Gewicht musste Ersatz her.

Diese neue Waage misst neben Fettgehalt auch den Wassergehalt des Korpers.

Das Frauen zu 50 % aus Wasser bestehen sollten ist ja schon irgendwie klar, anscheinend nur mir nicht. Ich habe zu wenig Flüssigkeit im Körper.

Ich weiß ja schon lange, dass ich zuwenig trinke, doch oft denke ich gar nicht daran zu trinken und Abends wird mir klar, dass ich außer dem Morgenkaffee noch nichts Flüssiges zu mir genommen habe.

Dies ist schlecht, ganz schlecht.

Ich weiß auch schon seit langen von diesem Problem. Dann raffe ich mich auf und ein paar Monate Wochen funktioniert es auch gut. Doch dann falle ich wieder in den alten Trott zurück und trinke viel zu wenig.

Doch mit dieser Waage habe ich nun die Hoffnung, dass ich durch die Zahlen, die nicht sehr gut sind und angezeigt werden – zum Trinken animiert werde. Schön ist es auch zu sehen, wenn sich der Trend in die richtige Richtung bewegt.

Nicht so wie gestern. Ja wenn man Sport macht, sollte man anscheinend noch viel mehr trinken – obwohl ich dachte, dass ich recht brav war. Hat anscheinend doch nicht gereicht.

Wenn man zu wenig trinkt wirkt sich dies sehr negativ auf den Stoffwechsel und auch auf das Abnehmen aus.  Kurz und knapp: Es ist nicht gesunheitsförderlich sondern eher schädlich für die Gesundheit.

Also mehr trinken! Am besten Wasser oder Tee.

Ich bemüh mich. Versprochen.

9 Kommentare

  • Martina

    Eigentlich ist das mit dem zu wenig Trinken doch ein Frauenproblem. Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden? Du bist doch ein Mann ja? Also ich habe genau dieses Problem auch. Weißt du, wie ich es in den Griff bekommen habe? Zum einen habe ich überall kleine Flaschen mit Getränken stehen. Zum anderen habe ich mir kleine PostIt an alle erdenklichen Stellen geklebt. Auf denen steht nur Achtung Trinken. Bei mir ­hats geholfen. Aber ich bin ja auch ne Frau.

    • Mella

      Nee, sorry bin kein Mann.
      Zudem bin ich sehr geübt darin, diese Post-It zu übersehen und die Flaschen mit Getränken räume ich nur von a nach b ohne daraus zu trinken.
      Diese Tricks kenne ich schon.

      Und dann kommen die Diskussionen:
      Wer hat aus meiner Flasche getrunken. Bäh, mein Bruder schmeckt nicht……

      Tja ich bin auch ne Frau und bei mir hats nicht geholfen 🙁

  • Uwe B.

    Ich kann leider den neuen Waagen nicht ab haben und vertrauen tue ich denen schon gar nicht. Flüssigkeitshaushalt hin oder her, aber ob den eine Waage wohl errechnen kann bezweifle ich!

    • Mella

      Die alten manuellen Waagen, wo man noch den Überblick über die Einstellung hatte, die gibt es leider nicht mehr. Also die, die man selbst noch „eichen“ konnte.
      Aber dass die Waagen das mit den Stromstößen ansatzweise messen können glaube ich schon. Das die Messung recht ungenau ist, ist mir schon klar, doch kann die Messung zumindest einen enstprechenden Trend angeben. Und dass ich zuwenig Flüssigkeit habe ist schon deutlich. Leider

  • Flüge

    Also du solltest schon gucken, dass du mindestens 2 Liter am Tag trinkst aber das ist dir wahrscheinlich nicht neu! Das ist aber wirklich sehr wichtig, wäre gut wenn du darauf achtest! In Bezug auf die Waage kann ich auch nur sagen, dass ich sie wirklich super finde. Meine Zeit mir zusätzlich auch noch den Fettgehalt in meinem Körper an! Sehr praktisch 😉
    Liebe Grüße!

    • Mella

      Ja, meine zeigt insgesammt 6 Informationen, wie Gewicht, Fett, Muskeln, Flüssigkeit etc. an. So schnell kann ich oft gar nicht gucken.

      Ja das mit den 2 Litern ist mir nicht neu, nur meinem Körper anscheinden schon 🙁

  • mamaschatz

    Hi Mella,

    du hast da jetzt über mich geschrieben, oder? Lach…
    Nee ehrlich, das Problem bei mir ist das Gleiche. Das Schlimme daran ist, dass ich ja nicht mal ein Durstgefühl verspüre. Irgendwann kommen dann diese bohrenden Kopfschmerzen, erst dann fällt mir ein, dass ich mal wieder was trinken müsste.
    Habs sogar schon versucht, dass ich mir alle Stunde den Handyalarm gestellt habe, damit ich dran denke, aber dieses ewige Gefiepe itt auch nicht die richtige Lösung.

    • Mella

      Ja, das Gepiepe nervt mich auch und ich habe dann auch hier ein gewissen Können am Ignorieren entwickelt. Schnell wegdrück und gleich wieder vergessen.

      Hilft also auch nicht wirklich.

      Im Moment versuche ich ständig eine Flasche mit zu schleppen. So dass ich dran erinnert werde, weil meine Hände nicht frei sind.

Schreibe einen Kommentar zu Flüge Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.