Produkte im Haushalt,  Tiere

Spielzeug für den Hund

Unser Hund spielt ja für sein Leben gerne. Vor allem mit dem Ball, dieser ist sogar wichtiger als Fressen. Doch wenn jetzt die naßkalte Jahreszeit beginnt und man nicht draußen stundenlang Ball spielen will, braucht es weitere Ideen, den Hund zu beschäftgen.

Die meisten Hundespielsachen sind entweder Bringsachen oder irgendwelche Kuscheltiere oder Gummitiere, vorzugsweise alles was quietscht.

Lucky hasst alles was quietscht und Gummispielsachen werden komplett ignoriert. Dann schon lieber Ball oder zur Not leere Joghurtbecher rumtragen. – Ist auch nicht das Wahre. Oder Kuscheltiere der Kinder…[aartikel]B001W0SNBU:right[/aartikel]

Vor einigen Jahren sind wir auf eine super Spielidee gestoßen. Diese Idee macht das Hundeessen erheblich interessanter:

Wir haben ein Brett gekauft und dort mit der Bohrmaschine kleine Löcher reingefräst, gerade so groß, das eine leere Filmdose (die gab es da noch genügend) reinpasst. Diese wurde dann in das Loch reingesteckt.

Das Ziel war es eigentlich, daß in das Loch Hundefutter getan wird, und dann die Filmdose mit der Öffnung nach unten drübergestülpt wird und der Hund die Filmdose hochhebt, um an das Futter zu gelangen – ähnlich dem Bild rechts.

Bei uns gab es einen „technischen“ Fehler. Die Löcher waren zu klein. Gerade so, daß die Filmdose da zwar rein passt, aber fast nicht wieder raus geht. Wir haben dann das Futter einfach in die Filmdose getan und diese dann verschlossen.

Wahnsinn, unser „Dumm“-Hund hat das Spiel sofort kapiert und kann Filmdosen öffnen!  – Deckel auf – Deckel ausspucken und ran ans Essen. Gut daß die Zunge so lang ist, denn die Dose ist eng und geht nicht raus.

Lucky ist mittlerweile sogar so gut, daß er nur noch die Dosen aufmacht, die mit Essen gefüllt sind und die leeren Dosen zu läßt. Woher weiß er das? Wir haben nirgends ein Loch reingebohrt und die Dosen sind ja sogar wasserfest und zuschauen tut er auch nicht.

Fazit:

Wir füttern ihn nicht jeden Tag mit diesem Spielzeug, aber es macht ihm jedes mal viel Spaß und Freude so an sein Essen dran zu kommen. Dann schmeckt auch das Trockenfutter wieder viel besser.

Wenn man Lust hat, kann dieses kleine Spielzeug auch leicht selbst gebaut werden, einfach passende Dosen besorgen (Filmdosen evtl bei Fotografen oder Fotofachgeschäften nachfragen) und ein stabiles Brett. Es reicht leicht ein Reststück evtl. von einer Küchenplatte aus.

Gerade im Winter eine hervorragende Beschäftigung!

3 Kommentare

  • Sandra

    Hallo!!

    Ich habe mir das Brett auf dem Foto angesehen und muss sagen, dass ich richtig begeistert bin! Da ich sehr ländlich wohne, weiß ich nun, was ich heute machen werde-nämlich Holz sammeln, um meinem kleinen Tiger auch ein solches Spielzeug zu bauen. Ich bin sehr gespannt, wie es letztendlich aussehen wird und werde mit Sicherheit auch wie du ein paar Fotos machen-so professionell, wie ich es bei dir sehen kann, wird es jedoch mit Sicherheit nicht werden

    Viele liebe Grüße!
    Sandra

    • Mella

      @Sandra Danke für das Lob (geschmeichelt fühl)
      Doch ist es ja gar nicht so professionell, wir hatten ja sogar den Fehler der zu kleinen Löcher 🙂
      Hauptsache ist aber, dass der Hundekumpel Spass daran hat und sein Gehirn auch mal wieder einschalten muss.

      Freue mich auf Fotos oder Erfahrungsberichte von Dir?

      Gruß
      Mella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.