Kinder

Struktur vs Freiraum

Kinder und im speziellen ADHS-Kinder brauchen klare Strukturen im Alltag.

So sind nun zwar hier noch Ferien, doch haben meine Kids trotzdem ein paar Aufgaben. Hierzu gehört Spülmaschine ausräumen, Kinderzimmer begehbar machen und verstreute Kindersachen wie Lego regelmäßig zu minimieren.

Normalerweise war es so, daß ich vorgegeben habe, was nun noch zu tun wäre. Also wenn ich in die Küche zum Kochen gegangen bin, ist mir die volle Spülmaschine aufgefallen, und die Kids wurden zum Ausräumen abkomandiert.

Nun hatten die Kinder einen Wunsch. Sie möchten selbständig entscheiden, wann sie welche Arbeiten erledigen, ohne daß ich Zeit etc. vorgebe. Dafür möchten Sie am Tag vorher oder morgens hören, was so ansteht und das wird dann erledigt. Ohne das ich was sagen muß!?

Okay, ein Versuch ist es wert. Ich kam mir teilweise eh schon wie eine kaputte Schallplatte vor. Ständige Wiederholungen mit null Effekt.

Gut eine Woche hat es sehr gut geklappt. Der Große hat die Arbeiten auf einen Block geschrieben, der an die Pinnwand gepinnt wurde. Nach Erledigung wurde abgehakt. Zusätzlich zu den normalen Aufgaben wie Fische füttern wurden Bonusaufgaben eingefordert. Da der Große im Moment noch Gameboyentzug hat, will er sich mit den Bonusaufgaben 1 Stunde Gameboy erarbeiten. Naja, meinetwegen. Wie wäre es mit Staubsaugen? Wenn du schon Sonderleistungen möchtest, solltest du auch was dafür leisten.

Wie gesagt, gut eine Woche hat es wunderbar geklappt, doch nun merke ich am Kleinen, daß ihm die Struktur fehlt. Die Vorgaben, jetzt genau etwas zu tun. Nach Anleitung. Der Große durfte in den letzten Tagen immer mehr Aufgaben vom Kleinen übernehmen, denn den Gameboy gab es erst nach Erledigung aller Aufgaben. Der Kleine hat auf sein Bonus dann lieber verzichtet bevor er etwas getan hätte. Doch auch der Kleine hat einige Aufgaben, die der Große nicht für ihn übernehmen kann. Dazu gehören seine Lern-Hausaufgaben (damit wir den Schulanschluß halten – er verlernt sonst das lernen und braucht dann wieder 3 Wochen um festzustellen, daß die Schule wieder angefangen hat). Diese Hausis haben in den letzten Tagen auch nicht mehr geklappt.

Fazit:

Der Große wird weiterhin diesen Freiraum bekommen, zumindest für das Erste. Dem Kleinen werde ich wieder genaue Vorgaben machen müssen. Die Teamfähigkeit wird zwar so nicht gestärkt werden, das Zusammenleben aber schon. Mal schauen wie es beim Großen weitergeht. Wäre ein guter Schritt Richtung Selbständigkeit und Groß werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.