Rindfleisch im Portwein aus dem Römertopf

Ein leckeres Rezept was erfreulich wenig Arbeit macht möchte ich Euch heute vorstellen.

Ihr braucht:

  • 250 g Zwiebeln
  • 800 g Rindfleisch wie etwa Tafelspitz, Bürgermeisterstück etc.
  • Salz
  • Pfeffer
  • 10 EL roter Portwein
  • 100 g Preiselbeeren aus dem Glas
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 unbehandelte Zitrone

Als Beilage gab es bei uns Polenta und Blaukraut

Zubereitung:

  1. Römertopf in Wasser einlegen
  2. Zwiebeln schälen und und in Spalten schneiden. Fleisch abspülen und trocken tupfen und mit Pfeffer und Salz würzen
  3. 8 EL Portwein mit 100 g Preiselbeeren, Zwiebelspalten und Lorbeerblättern im Römertopf mischen. Das Fleisch darauf legen.
  4. Den Deckel auf den Römertopf legen und auf einem Rost im kalten Backofen schieben.
  5. Bei etwa 200 °C bzw. Gas Stufe 4-5 insgesamt 2 Stunden garen lassen.
  6. Nach einer Stunde das Fleisch umdrehen.

Das Essen ist fertig, wenn das Fleisch schön mürbe und weich ist. Dies kann auch mal länger als die 2 Stunden dauern, je nachdem welche Qualität ihr erwischt habt.

Es macht übrigens nichts, wenn das Fleisch länger im Ofen bleibt, Dank des Römertopfes bleibt es schön saftig.

7. Wenn das Fleisch weich ist, den Braten aufschneiden und die Soße aus dem Römertopf in einem Topf umfüllen. Die Zitronen in feine Scheiben schneiden und mit der Soße mischen. Kurz aufkochen und bei Bedarf abbinden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.