10 Gründe Warum ich gerne Mutter von Teenagern bin

Meine Kinder sind Teenager – ich glaube, das kann man bei einem 17 und 15jährigen sagen. Beide sind normale Teenager mit Ausrastern, Faulheit, Computer- bzw. Handysucht und Spülmaschinen-Phobie. Beide sind auch rebellisch – wie es sich auch gehört, in diesem Alter.

Dennoch empfinde ich das Alter als sehr angenehm – sie sind :

  1. selbständig
  2. müssen nicht dauerhaft bespaßt werden – sondern wollen eher ihre Ruhe haben
  3. Erledigen Aufgaben meist so, wie man es sich wünscht, auch wenn eine entsprechende Erinnerung regelmäßig nötig ist
  4. Übernehmen Verantwortung
  5. Wollen die Eltern nicht immer dabei haben, sondern sind froh, wenn diese alleine in den Urlaub fahren
  6. Organisieren sich oft die Transportmöglichkeiten selbst
  7. kümmern sich selbst um ihr Zeug – da man als Eltern sowieso immer das falsche kauft
  8. Sie lassen einen auschlafen – Wer kleine Kinder hat – weiß das zu schätzen
  9. ab und an haben sie einen Rappel und machen sogar was im Haushalt (immer dann, wenn ihre Bedürfnisse nach z.B. gebügelter Wäsche oder Kuchen nicht erfüllt werden, werden sie selbst aktiv)
  10. Brauchen keine Begleitung zu Schulen oder ähnlichem – die Elternabende reduzieren sich drastisch :-)

Die 10 Punkte fielen mir recht leicht, in der Arbeit habe ich nämlich Kontakt zu einem Dreijährigen (bitte nicht mehr – sie sind anstrengend!) und zu einer 9-jährigen (schon besser, dennoch war die Grundschulzeit bei uns ein Grauen).

Nee, da sind mir Teenager schon viel lieber.

6 thoughts on “10 Gründe Warum ich gerne Mutter von Teenagern bin

  1. Das lässt ja hoffen. Meine beiden Mädels sind noch weeeit vom Teenie-Alter entfernt, vor dieser Zeit graut es mir allerdings schon… Ich weiß ja, wie ich damals drauf war… :D
    LG, Nina

    1. Ach, ich finde die Zeit echt schön und so schlimm ist es nicht. Brauchst halt eine gute Portion Humor und das war es eigentlich meist schon. Die eigentliche Arbeit erledigst Du vorher

  2. Da bin ich ganz bei dir. Und freu dich auf die Zukunft: Wenn die Kinder Twens sind, entwickeln sie noch ganz andere Qualitäten und wollen auch wieder mit dir verreisen und haben einen komplett eigenen Haushalt, erfüllen dir diverse Wünsche ohne Aufforderung.
    LG Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.