Wenn man nicht dauernd nachfragt

Auf manche Personen kann man sich einfach nicht verlassen. Vor einiger Zeit hatten wir auf unserem Anrufbeantworter die erfreuliche Nachricht, dass nächste Woche die Bauhandwerker (nach schlapp 1,5 Jahren) anrücken werden.

Sicherheitshalber habe ich gestern beim Architekten nochmals nachgefragt. Die Antwort war: nein, nicht nächste Woche, sondern übernächste.

DAS GEHT NICHT.

Nee, also ehrlich. Jetzt wo ich mir die nächste Woche frei geschaufelt habe. Extra keine Termine dort hin gelegt habe. Und alles in die Woche danach gepackt habe, erfahre ich auf Nachfrage !, dass sich der Termin verschieben soll?????

So nicht! Das hat der Architekt auch relativ schnell erfahren, dass ich da echt sauer drüber bin. Nein!!!!!!!

Angeblich wird er es klären, dass er es doch für nächste Woche schafft.

Wenn nicht…….

 

Ach ja, und weil ich in der Angelegenheit mittlerweile die Nase so richtig voll habe, blogge ich nun auch drüber, was so abläuft.

2 thoughts on “Wenn man nicht dauernd nachfragt

  1. Hallo Melanie,

    ich hätte ja schon die 1,5 Jahre nicht gewartet. Sicher sind Handwerker oft schwer zu bekommen, aber das geht ja nun gar nicht! Ich hätte mich schon längst nach einer Alternative umgesehen. Wünsche Dir viel Glück, dass es nun endlich klappt.

    Viele Grüße

    1. Die 1,5 Jahre lagen nicht an den Handwerkern, sondern erst mal einen Architekten finden, dann sich für das richtige System entscheiden, Diskussionen innerhalb der WEG, dann Handwerker finden, dann KFW-beantragen, aber erst nachdem endlich alle Miteigentümer eine Unterschrift geleistet hatten, dann Genehmigen lassen, dann Bestellen, warten bis der Liefertermin feststeht, dann Nachbarn mit 4 Wochen Frist vorbereiten und dann, dann kann es erst losgehen…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.