Alte Beiträge

wmf-468x60Als ich das heutige Thema beim Webmasterfriday gelesen habe, habe ich erst mal gefragt: Wer macht denn sowas?

Was? Ach ja – soll man alte Blogbeiträge löschen?

Wie gesagt, ich wäre nie und nimmer auf die Idee gekommen. Warum auch? Hm, gute Frage, also überlege ich mal das Für und Wider

Pro – alte Blogbeiträge löschen

  • manchmal ändert sich die Ausrichtung des Blogs und die alten Themen passen nicht mehr
  • Anfängerfehler können entfernt werden
  • Unnötiger Ballast und seltenst gelesene Artikel können entfernt werden
  • Der Blog wird wieder schneller?

Wider alte Blobeiträge löschen

  • Ein Blog ist chronologisch aufgebaut. Es ist klar, dass ältere Beiträge irgendwann nicht mehr aktuell sind. Ist aber auch logisch bei einem Blog – im Gegensatz zu einer Webseite. 
  • Alte Verlinkungen oder Verweise auf den Artikel können verloren gehen
  • Falls ein Leser sich den Artikel gemerkt hat, weil er mal wieder was nachschauen will – findet er das nicht mehr
  • Es zeigt, wie der Blogger sich weiter entwickelt.

Und nun?

Spontan fallen mir genauso viele Punkte für und dagegen ein. Daher glaube ich, dass man differenzieren muss. Bei meinem Mischmasch, kann ich auch alte Beiträge stehen lassen. Auch weil sie immer noch irgendwie dazu gehören.

Bei mir ist es sogar noch auffälliger. Früher habe ich über Kindergarten und Grundschule geschrieben. Nachdem meine Kinder diese verlassen haben, sind für mich diese Themen nur noch bedingt aktuell. Dennoch sehe ich an den Aufrufen z.B., dass es genügend Eltern gibt, die meine doch schon älteren Beiträge immer noch gerne lesen. Denn wenn auch mich schon weiter entwickelt habe, heißt das nicht, dass noch jemand anderes diese Infos möchte.

Bei Technik-Blogs mit Anleitungen mag das anders aussehen. Dort könnte man ja einen Hinweis zumindest hinterlassen – hier geht es zur aktuellen Beschreibung und trotzdem von den teilweise guten Suchergebnis-Platzierungen profitieren. Und vielleicht hat ja jemand noch genau das alte Gerät zu Hause. Ich weiß noch, wie ich mal versucht habe eine Anleitung für den Radio-Umbau für meinen alten Polo zu suchen. Da gab es nichts mehr. Klar, die Karre wird auch bald 15 und genau auch aus diesem Grund will ich damit nicht in die Werkstatt oder in ein neues Radio mit Umbau investieren, wenn ich eh noch ein funktionierendes Radio (mit Kassette *grins* ) zu Hause habe. Für meine Zwecke würde es reichen und es ist besser, als was jetzt drin ist. Aber eine Anleitung dazu – Pustekuchen. Alles schon gelöscht. Schade.

Und die Anfängerfehler?

Ja, die habe ich auch gemacht. Wie jeder wohl. Doch dieser Blog ist nicht perfekt und hatte auch nie den Anspruch dazu. Ich schreibe hier über Fehler und über positive Seiten genauso. Manches war besser, manches schlechter. Doch so bin ich und bleibe authentisch.

Und was ich in letzter Zeit auf jeden Fall gelernt habe: Wer weiß wofür es noch gut ist.

Löschen?

Momentan nicht. Auch die Anfängerfehler nicht. Sie gehören dazu.

Ballast abwerfen? Momentan geht es noch und ich bin hier auch nicht besonders Bildlastig. Oder müsste besonders auf Rechte achten.

Andere Meinungen

Nicht-spurlos löscht Beiträge und sagt, wie es richtig geht.

 

5 thoughts on “Alte Beiträge

  1. Hi Melanie,

    Ich hab mir noch keine Gedanken zum löschen alter Beiträge gemacht, aber ich glaube das werde ich auch nie. Erstens finde ich es schön, wenn ich alte Beiträge von mir sehe und damit auch sehe weich mich weiter entwickelt habe und zweitens geht es ja bei meinem Blog um Rezensionen, die werden eigentlich nicht alt. ;-)

    Lg Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.