Koch-Inspirationen

Auch diese Woche fragt Sabienes uns zum Thema Essen aus. Heute möchte ich auch direkt mal auf ihre Fragen antworten, die da wären:

Kocht ihr eure Mahlzeiten selber oder habt ihr einen Menschen, der das für euch erledigt (Partner, Mutti, Kantine)

Bei uns zu Hause koche hauptsächlich ich. Tja, Mutter halt. Doch bei Fisch, einigen Süßspeisen, Salat und bestimmtes Fleisch überlasse ich die Küche liebend gerne meinen Mann. Erstens hat er es mal gelernt und zweitens ist er in diesen Bereichen einfach um Klassen besser als ich.
Wo holt ihr euch eure Inspirationen, eure Ideen: Kochbücher, Kochshows, Internet?

Von Kochshows halte ich gar nichts. Ich nutze gerne unsere Kochbücher und wenn ich da nichts finde, dann das Internet. Davon abgesehen, hole ich mir auch gerne Ideen und Tipps von Blogs.
Wie viele Kochbücher gibt es in euerem Haushalt? Habt ihr ein Lieblingskochbuch?

Einen Haufen ;-) Ein Lieblingskochbuch heißt Spezialitäten der Welt, köstlich wie nie und ist schon recht alt. Doch bekommt man genau dort, was ich so schätze, neue Einblicke. Dann gibt es noch ein Backbuch, ein italienisches Kochbuch und und und. Ich habe also einige Lieblingskochbücher.
Nehmt ihr eure Hauptmahlzeit mittags oder abends zu euch?

Wir essen hauptsächlich Abends. Denn dann ist die Familie größtenteils anwesend.
Kocht ihr aus gesundheitlichen Gründen oder weil ihr auf Diät seid, nach einem bestimmten Ernährungsplan?

Momentan koche ich nach den Weightwatchers und zwar nach dem alten Flexpoints-System. Das Essen schmeckt auch meiner Familie gut und mir schadet es von der Figur her nicht.

15 thoughts on “Koch-Inspirationen

  1. Ich bewundere ja immer, wie man als Mama-Köchin neben einem gelernten Koch bestehen kann!
    Mein Jüngster ist ja gelernter Bäcker und da trifft man schon auf einige Schwierigkeiten – allerdings konnte ich auch viel von ihm lernen.
    LG
    Sabienes

    1. Ach mein Mann hat es geschickt gemacht. Gleich zu Beginn der Beziehung mir das Kochen beigebracht und als „Geselle“ darf ich ruhig auch alleine ran.
      *grins*

  2. Ich koch gerne nach Rezepten. Besonders angetan hat es mir derzeit das 30 Minuten Kochbuch von Jamie. Ich schaff es zwar nicht in 30 Minuten, da ich keine Küchenmaschine und Co. habe die vieles vorbereitet, aber dennoch gehen die sachen super schnell und sind echt lecker!

    1. Die Zeiten schaffe ich auch nie. Aber wenn ich meinen Mann sehe, wie schnell er Zwiebeln oder Champignons zerkleinert, bin ich eine absolute Schnecke daneben. :-) Da ist es klar, dass ich nicht mithalten kann.

  3. Also bei uns koche ich meistens. Ich hatte aber auch Glück. Meine Mutter hat jahrelang als Kochlehrerin gearbeitet. Inspirationen fürs Kochen kommen immer woanders her. Mal Fernsehen, mal Kochbuch, mal Internet und manchmal auch direkt im Supermarkt.
    Gruß
    Fulano

    1. Klasse, ein Mann der kocht und zwar im Alltag. Das ist Seltenheitswert. Zwar können viele Männer gut kochen, aber die wenigsten machen es auch jeden Tag.
      Deine Küche würde ich echt interessant finden. Welche Richtung kochst Du am Meisten? Spanisch?

      1. Jeden Tag mache ich es auch nicht, aber schon recht häufig. Spanisch koche ich in der Tat gerne. Allgemein geht es sehr in die mediterrane Richtung. Zwischendurch aber auch mal asiatisch oder einen Schweinebraten. Ich bin da offen.
        Gruß
        Fulano

Schreibe einen Kommentar zu Sabienes Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.