Analog schreiben oder lieber tippen?

Der heutige Webmaster-Friday beschäftigt sich anscheinend wieder mit Arbeitsweisen. Anscheinend? – Ja, leider gibt es wohl Serverprobleme, doch die Überschrift lässt auch so schon mein Gehirn rattern:

Schreibt ihr noch analog oder tippt ihr nur noch?

Diese Frage greift ein Phänomen auf, über dass ich schon öfter mit Susanne von vagabund.info diskutiert habe. Uns ist nämlich aufgefallen, dass wir unterschiedliche Schreibstile haben, wenn wir tippen oder mit der Hand schreiben.

Ja, im Ernst. Beim Tippen schreibe ich viel flüssiger und sinnvoller. Vielleicht weil ich hier auch schneller schreiben kann und es weniger anstrengend für mich ist. Es lässt sich anscheinend auch ganz gut lesen, wenn ich an die Rückmeldungen denke (hoffe ich). Während ich hingegen im Deutschunterricht eher Mittelklasse mit reichlich Luft nach oben war.

Aufgefallen ist mir dies, als ich anfänglich noch alles brav vorgeschrieben habe und dann abgetippt. Fast jeden zweiten Satz habe ich umgeschrieben und geändert. Klang einfach viel besser.

Nun ist es so, dass ich alles am Computer schreibe. Nicht, weil meine Handschrift so schlecht wäre, sondern einfach weil ich hier meine Gedanken klarer ausdrücken kann.

Wenn jetzt jemand das gute Argument anführt, dass man am Computer auch noch leicht mal einen Satz nach vorne oder nach hinten verschieben kann und auch sonstige Änderungen leicht gemacht werden können, so kann ich dies zwar bestätigen muss aber auch gleichzeitig zugeben, dass ich von diesen Möglichkeiten war Gebrauch mache aber eher selten.

Schreibe ich noch analog?

Ja. Postkarten, persönliche Briefe. Das gehört sich einfach so. Weihnachtsgrüße – sind so einfach schöner.

Und – ich habe eine Zettelwirtschaft. Ich schreibe noch viel per Hand. Einkaufslisten, Notizen, Merkzettel, ToDo-Listen, Kalender etc. Das will ich gar nicht alles tippen. Das mache ich alles analog. und komme damit sehr gut zurecht.

Ideensammlung – auf Schmierzetteln und irgendwelchen ausrangierten Schulheften meiner Kids

Wo tippe ich ausschließlich?

Blogbeiträge – noch nicht mal Notizen dazu vorher (außer es ist eine ellenlange Liste – mit Hinweisen)

Mindmaps – in der ich meine Ideensammlung sortiere (da nutze ich das Verschieben oft)

Internet

Und alles was irgendwie elektronisch geht.

Vermisse ich was?

Nein nicht wirklich. Okay, wenn ich mit dem Smartphone in Facebook gehe, leidet meine Rechtschreibung und Groß- und Kleinschreibung. Doch ansonsten?

Eher nicht, obwohl ich schon gerne wissen würde, warum es mir an der Tastatur so viel leichter fällt sinnvoll zu schreiben und auch flüssige Sätze zu formulieren. Viel besser als mit der Hand.

Susanne hat auch keine Lösung – kennt aber genau das gleiche Phänomen. Und nein, das hat nichts mit Faulheit bzgl. doppelter Arbeit zu tun. Die würde ich ja gerade bei wichtigen Dingen, wie Bewerbung und Co gerne in Kauf nehmen. Doch so ist es sinnvoller 

Kennt ihr das Phänomen auch? Schreibt ihr an der Tastatur anders als mit dem Stift? Diktiert ihr sogar? (könnte ich gar nicht)

Erklärungen?

7 thoughts on “Analog schreiben oder lieber tippen?

  1. Hi Mella,
    vielen Dank fürs Teilnehmen. Leider ist der Server down, daher kann ich nichts freischalten, bzw. die gesamte Seite ist nicht mehr da :-(
    Sobald ich wieder einen Zugriff habe, werde ich Deinen Artikel gerne freischalten.
    Ist die „Ideensammlung“ im Text verrutscht?
    Gut finde ich die Überschrift: „Vermisse ich etwas“.
    Gruß, MArtin

    1. Hallo Martin,
      schön dass Du reingeschaut hast. Ideensammlung war nicht verrutscht, aber wohl nicht richtig ausformuliert – habe ich geändert.

      Das ist ja total ärgerlich, dass nicht nur der Server down ist (kann ja mal vorkommen), sondern gleich die ganze Seite geschluckt hat.
      Sehr sehr schade.
      Und das nach dem Thema – was verbessert werden könnte :(

      LG Mella

  2. Bin da sehr ähnlich wie du, habe ich den Eindruck. Vorschreiben lasse ich komplett raus. Ich mache es auch oft so, dass ich einfach Ideen eintippe und diese dann zu Sätzen, Absätzen usw. ausformuliere und verschiebe. Und das Korrigieren, Einfügen ist doch grad das, was der Vorteil beim Tippen ist. Und ich schreibe definitiv mehr, wenn ich tippe, denn es geht schneller und die Hand wird nicht lahm, wie es beim Schreiben mit der Hand bei mir sehr schnell passiert.

  3. Hallo Melanie,

    habe gerade erst bemerkt, daß du auch wieder beim Webmaster Friday mitgemacht hast. Irgendwie scheint da aber was schief zu gehen, da dort dein Ping noch nicht angekommen ist! http://www.trampelpfade.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif

    Auch möchte ich dich darauf hinweisen, daß in deiner Überschrift ein „r“ fehlt … nur so am Rande bemerkt!

    Ansonsten muß ich sagen, daß ich es ähnlich mache wie du. Allerdings gibt es bei mir keine Zettelwirtschaft, da ich nur Postkarten, bestimmte Briefe und Einkaufszettel von Hand schreibe. http://www.trampelpfade.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif

    @Iris: Vor allem dein letzter Satz bekommt meine volle Zustimmung!

    Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

    1. Danke, hab das R ergänzt. Mit den Händen habe ich zum Glück noch nicht zu viele Probleme, nur wenn es wirklich viel wird.
      Martin hatte am Freitag ein paar Probleme. Hätte gemeint ich hätte meinen Ping gesehen? Kann mich vielleicht auch täuschen oder Du musst auf trampelfpade gucken nicht mehr auf nachsitzen… Für den Blog habe ich zu wenig zeit.

      LG Mella

      1. Hi Melanie,

        Hätte gemeint ich hätte meinen Ping gesehen?

        Nein, der ist definitiv nicht vorhanden, ich habe gerade nochmal nach gesehen! http://www.trampelpfade.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif

        …oder Du musst auf trampelfpade gucken …

        „Trampelpfade.com“ hab ich jetzt auch abonniert! http://www.trampelpfade.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

        … nicht mehr auf nachsitzen… Für den Blog habe ich zu wenig zeit.

        Schade eigentlich, aber kann man nun mal nicht ändern!

        Liebe bloggende Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

        Mike, TmoWizard

        1. okay, halt dann nächste Woche wieder- nehme das nicht so wichtig :-)
          Schön dass Du den Blog hier auch abonniert hast – ist ein wenig anders als Nachsitzen. Doch mein Buchblog haut so dermaßen rein, dass ich irgendwo Prioritäten setzen musste und das sind halt Trampelpfade und Buchkritik.org. Aber den WMF gebe ich nicht auf – nie und nimmer, dafür gibt es dort immer zu wichtige Denkanstöße.
          LG Mella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.