Adventskalender – lieber selbst füllen

Ich bin kein Fan von den Schokoladen-Kalendern. Es ist jeden Tag das Gleiche drin. Okay, die Form ändert sich aber spätestens im Mund….

Nun gibt es ja seit einiger Zeit Kalender von Lego, Playmobil etc. Doch hat mich der Inhalt bisher nicht wirklich überzeugt. Zudem finde ich das Preis-Leistungsverhältnis eher negativ verschoben.

So füllen wir seit Jahren unsere Adventskalender selbst. Doch immer die gleichen Süßigkeiten sind auch relativ langweilig, vor allem, da die Kids teilweise durch Tasten bereits den Inhalt erraten haben.

Ich habe mir dann noch andere Dinge überlegt. Interessanter Inhalt sind folgende Dinge:

  • Gutschein für einmal Spülmaschinenausräumen frei
  • 1 Rezept für Plätzchen oder Kuchen, welcher an diesem Tag auch gebacken wird
  • 1 Gutschein für das Lieblingsessen an jenem Tag
  • kleine Aufkleber
  • Teile von einem Puzzle (hier bietet sich ein Puzzleball an, da die Teile durchnummeriert sind) alle Paar Tage ein paar neue Teile
  • eine weitere Farbe eines Malen nach Zahlen Bildes
  • etc.

Natürlich gibt es nur das Malen nach Zahlen Bild oder den Puzzleball. Diesen gibt es mittlerweile auch als Baumanhänger, welcher dann einen „Ehrenplatz“ am Christbaum bekommt.

Eine weitere Idee wäre, dass man jeden Tag oder jeden 2. Tag eine Krippenfigur in den Adventskalender packt und die Krippe dann nach und nach damit bestückt.

Im Buchhandel habe ich übrigens erst vor kurzem ganz tolle Bücher entdeckt. [aartikel]3401063596:right[/aartikel]

Diese Weihnachtskrimis für Kinder sind in 24 Artikel geschrieben und jeden Tag darf man ein Kapitel lesen. Die Seiten müssen jeweils noch geöffnet werden. Die Weihnachtskrimis gibt es in verschiedenen Ausführungen, so daß sich für jedes Kind ein anderes Buch finden lässt. Die Kapitel sind etwa 2-4 Seiten lang.

Auch eine tolle Idee, wie man mit einem Adventskalender ohne Schokolade auskommt bzw. wie man diesen eventuell noch ergänzen kann.

2 thoughts on “Adventskalender – lieber selbst füllen

  1. Das ist wirklich eine sehr schöne Idee. Mir persönlich fehlt da leider die Kreativität und die Ideen für die Befüllung, so dass ich doch meist wieder auf die Standard Adventskalender zurückgreife.
    Umgeworfen hat mich letztens der Preis vom Haribo Adventskalender. Das ist doch echt der Hammer, für ein paar so kleine Tütchen (24) um die 7 Euro zu verlangen. Eigentlich wollte ich diesen wieder haben, aber bei diesem Hammerpreis habe ich dann doch die Finger davon gelassen, schließlich wollen wir eine solche Geschäftemacherindustrie nicht wirklich unterstützen.

    1. Hallo,
      na dann weißt Du doch schon, wie Du den Adventskalender selbst befüllen kannst. Nimm doch verschiedene Hariob, Maoam etc. Gemischt mit etwas Schokolade, dann ist der Kalender für Schleckermäuler schon fertig.

      In der Hoffnung, daß mein Mann nicht mitliest:
      Badezusatz,
      für Raucher Feuerzeug
      für Weihnachtsjunkies und Kerzenliebhaber bieten sich Kerzen an und
      für alle Krösuse unter uns: Schmuck für die Frau.

      An Ideen mangelt es mir nicht, nur am nötigen Kleingeld und an vorhandenen „Türchen“ 24 sind verdammt wenig :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.